Jahr: 2019

Hilton Frankfurt City Center

Afterwork Drink mit Ausblick ins Grüne

Bevor es bald richtig Herbst wird, sollten wir die letzten zweistelligen Plusgrade nutzen und den Spätsommer im Freien feiern. Ein Drink an der frischen Luft fühlt sich einfach klasse an. Mein Ausgehtipp in Frankfurt für einen angenehmen Afterwork Drink mit Ausblick ins Grüne – am „kleinen Freitag“, dem Donnerstag. Afterwork-Drink in Frankfurt im Hilton Hotel City Center Am Donnerstag 12. September findet für dieses Jahr das letzte Mal #Picknick im Park im Hotel Hilton City Center in der Hochstraße in Frankfurt statt. Und die Luft wird brennen, denn immerhin ist IAA in town! Die Location ist besonders, denn das Hotel ist direkt an einen Park gebaut, ein grünes Paradies mitten in der Großstadt. Man sitzt auf bequemen Loungemöbeln und schaut ins Grüne. Im Hintergrund legt der DJ feine House-Musik auf und das Leben fühlt sich plötzlich ganz irre leicht an.   Mein Tipp: In den Sommermonaten, immer Donnerstags ab 17 Uhr zum Afterwork in Hotel Hilton City Center. Spaß haben mit tollen Leuten, guter DJ-Musik, einem großartigen Barmixer und insgesamt tollem Party-Flair . Das Motto …

GLücksort in der Stille

Die (eigene) Schönheit in der Stille finden

Die Liebeserklärung einer Yoga-Anfängerin. Vor ein paar Jahren war es vielen von uns noch ein ganz neuer Begriff, dieses Yoga. An Indien haben wir gedacht, ferne Welten und buddhistische Klöster. Dass es gut für uns sein soll, erkennen wir hier im Westen nun mehr und mehr. Heute begegnet uns Yoga auf Plakaten, im Fernsehen, sogar Mineralwassermarken und Kontaktbörsen bilden Yoga praktizierende Menschen ab. Yoga ist überall – und ich finde es toll. Ein Gastbeitrag von Sarah Henlein von (Yoga stilvoll). Das Rauschen unseres Alltags Ich stehe an der Bahn, mein Herz rast noch, denn ich musste atemlos hierher rennen, um den Zug nicht zu verpassen. Ich denke an mein Abendessen. Habe ich noch genug Reis zu Hause? Muss ich nochmal in den Supermarkt? Ich denke an die vollen Kassen kurz vor Ladenschluss, das Gedränge. Apropos Kasse – habe ich eben auf Arbeit alles ordnungsgemäß weggeschlossen? Habe ich alles richtig gemacht? Ich darf morgen auf gar keinen Fall vergessen, dass – die Bahn fährt mit lautem Dröhnen ein. Nicht nur im Außen ist das Rauschen unseres …

Lampen im Franziska Frankfurt

Eat around Frankfurt

Jobmäßig bin ich oft in Frankfurt und klar, da geht man auch Essen und inzwischen habe ich eine kleine feine Liste mit guten Adressen für verschiedene Gelegenheiten und den großen und den kleinen Hunger. Diese Restaurant-Tipps gebe ich gerne weiter und freue mich über weitere Anregungen: Frankfurt geht aus … Fine Dining + Carmelo Greco – Italienisches Restaurant mit einem Michelin-Stern in Sachsenhausen. Nicht umsonst vom Journal Frankfurt ausgezeichnet, denn der Sternekoch ist einfach exzellent und egal ob zum Mittagstisch oder Abendessen – kulinarisch einfach Spitzenklasse. (Link) + Weinsinn – Restaurant mit einem Michelin-Stern im Bahnhofsviertel, unweit des Hauptbahnhofs, nahe der Elbestraße. Eine eher unwirtliche Gegend, vor allem wenn man die falsche Abbiegung nimmt. Doch es gibt die ruhige Weserstraße und in der Nummer 4 ist das stylishe Restaurant Weinsinn, das Spitzenküche anbietet. (zur Website) + Goldkammer – Aureus – Noch kein Stern, doch der bekannte Küchenchef Senff wird mit seinem Team das Aureus schon noch in die erste Liga kochen. Noch dazu mit einem so wertvollen Museum dabei: Der Goldkammer. Ein Museum für Gold. …

Wiesbaden Rathaus rot angeleuchtet mit Werbung für SVWW Fußballverein der 2. Bundesliga

Wir sind Wiesbaden

Wiesbaden ist einer meiner Glücksorte. Die hessische Landeshauptstadt am Rhein, unweit von Frankfurt und Mainz hat einiges zu bieten – man muss nur manchmal genau hinschauen. Es sind die Menschen, die eine Stadt ausmachen und deshalb muss man sich unter’s Volk mischen. Tipps für Veranstaltungen, tolle Plätze und Geheimtipps holt man sich am besten aus einem der erhältlichen City-Guides oder Veranstaltungsmagazine, damit man die Hightlights nicht verpasst. Gute Magazine mit vielen Tipps sind zum Beispiel die folgenden: Sensor, Frizz, Port01 und VivArt. Apropos City-Guide, von mir gibt’s jetzt das Buch „Glückorte in Wiesbaden“ im Buchhandel zu kaufen, mit meinen Lieblingplätzen in Wiesbaden. Doch bevor ich davon berichte, hier eine Liste mit Wiesbaden Guides: Die 99 besonderen Seiten der Stadt. Das kleine Büchlein wurde von der gebürtigen Wiesbadenerin Sabine Gruber zusammen mit Ralph Zade geschrieben. Es umfasst alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und auch ein paar persönliche Hotspots. Ein Taschenbuch, das unkompliziert in jede Handtasche passt und Lust auf Wiesbaden macht. (Mitteldeutscher Verlag, 12.99) Die 111 Orte in Wiesbaden, die man gesehen haben muss. Eva Wodartz-Eichner hat wirklich …

Kochen mit Cervena

Kochtipps aus der Sterneküche

Klar kann ich kochen, doch die besonderen Kniffe und Tricks und Tipps, die fehlen mir hin und wieder – gerade bei der Zubereitung von Fleisch. Deshalb war es Zeit für einen Koch-Workshop und ich durfte in der Sterneküche über die Schulter schauen und mir Tipps holen. Es gibt immer wieder Neues im Bereich Ernährung zu entdecken und weil ich gerne mit der Zeit gehe, interessieren mich neue Zubereitungen, Rezepte und Gerichte: Egal ob Smoothies aus dem Hochleistungsmixer oder Ayurveda oder die Küche der traditionellen chinesischen Medizin, aber auch neue Gemüsesorten, Gewürze oder besonderes Fleisch probiere ich gerne aus. Am liebsten „learning by doing“, also in dem ich mitessen und auch bei der Zubereitung mit dabei sein darf. Nun habe ich das neue Cervena Venison entdeckt und möchte es richtig zubereiten. In der Küche von Carmelo Greco Klar kann man den Küchenchefs im Fernsehen zu schauen, doch ich mag es lieber life. Kochkurse habe ich deshalb schon bei Lilli in der Lifestyle-Werkstatt gebucht (Link) oder auch in Thailand am Urlaubsort (sehr lustig wegen der Sprachbarriere). Die …

Morelli im Restaurant Carmelo Greco Frankfurt

Frankfurt geht aus… zum Italiener

Das Journal Frankfurt hat meinen Frankfurter Lieblingsitaliener ausgezeichnet (Link). Das macht mich happy, denn egal ob für Business-Dinner oder für ein feines Candle Light Dinner, ich mag’s da. Zuletzt war ich dort, als ein ganz besonderes Menü aufgetischt wurde: Patrick Pope-Moody, ein mehrfach ausgezeichneter Jungkoch aus Neuseeland, Kiwi Star 2019, hat im Restaurant Carmelo Greco* ein großartiges Hirsch-Menü mitentwickelt und auf den Teller gebracht. Ein Italiener trifft auf Neuseeland? Und dann gibt es Hirsch – und was dazu? Naja, Neusseland gilt immerhin als eines der spannendsten kulinarischen Hotspots der Welt. Ist Frankreich die Uroma in Sachen Historie des Essens, dann ist Neuseeland der energiegeladene Teenager, der seine Grenzen testet und gerade herausfindet, wer er eigentlich ist. Mit Einflüssen aus dem Vereinigten Königreich, der indigenen Maori-Kultur und dem polynesischen Raum ist Neuseeland ein Schmelztiegel, dessen aufregende Gastroszene sich durch große Kreativität und Produktfülle auszeichnet. Der Demi Chef de Partie 2018 hat mit seinem Gericht „Cervena Hirschrücken mit Feige, Blumenkohl, Ziegenquarkpüree, Bete, Kraut und Sauerampfer“ den prestigereichen Silver Fern Farms Emerging Chef of the Year Award für …

Aubergine Auflauf

Im Sommer ess ich low carb

Low Carb ist angesagt und als Büromensch und working woman ist eine leichte Küche auch mein Ding und dann ist low carb und fleischarm genau das Richtige. Die Kochbuch-Autorin und Bloggerin Petra hat zum Jahresbeginn eine Blogger-Aktion mit leichten, vegetarischen Rezepten ins Leben gerufen: „Fitter Freitag“ heißt die Aktion. Mein Rezept wird am Freitag, den 12. Juli aufgetischt. Klick mal bei ihr vorbei! Leicht und kalorienarm Im Sommer mag ich mediterrane Küche und deshalb ist mein Beitrag zur Aktion „Fitter Freitag“ ein Gemüsegericht mit Tomate und Aubergine und feinem Olivenöl (klick hier). Das schmeckt so lecker, dass so mancher vergisst, dass kein Fleisch drin ist und es schmeckt auch lauwarm oder gar kalt. Zudem ist die Zubereitung einfach, denn wer will im Sommer schon lange in der Küche stehen? Bei HolladieKochfee findest Du das Rezept und dazu noch viele andere leckere Rezeptideen. Schau vorbei, wenn es heißt „Fitter Freitag“ mit Low Carb. Bei leicht und low carb kommt mir natürlich auch gleich der Handkäs in den Sinn. Es hat lange gebraucht, bis ich den Harzer …

Feuerwerk Rhein in Flammen

Bunter Himmel bei Rhein in Flammen

Die besten Tipps für den Rheingau gibt es im Blog der Rheingauprinzessin und nicht nur sie trifft man demnächst beim Event „Rhein in Flammen“, wenn über den Rhein ein Feuerwerk geht. Der Himmel wird bunt Was erwartet einen? Was kann ich mir darunter vorstellen? Feuerwerk der Spitzenklasse – hoch über dem Rhein. Warum und seit wann? Als „Events“ noch „Veranstaltungen“ hießen, feilte man im Mittelrheintal an einem touristischen Highlight, das bis zum heutigen Tag magnetische Anziehungskraft besitzt: „Rhein in Flammen“. Die Gäste „entflammten“ planmäßig, und das Feuer brennt noch heute in den Herzen, denn wer einmal Teil dieser Inszenierung war, weiß: Das ist ein Erlebnis mit Gänsehautfaktor. Am Samstag, den 6. Juli lädt Rüdesheim zum 42. Mal zu „Rhein in Flammen“ ein und setzt mit neuester Feuerwerktechnik ein aktuelles Statement mit Wow-Effekt.   Rhein in Flammen an Bord erleben Feuerwerke schießen in den Himmel. Nach den Ahs und Ohs spürt man dem tiefen Grollen der Böllerschüsse im felsigen Rheintal nach. Vorbei an bengalisch beleuchteten Burgen zieht der Schiffskonvoi, um sich schließlich zum krönenden Abschluss-Szenario mitten …

Langhe, Monferrato und Roero

Italienliebe

Italien ist für Viele ein Sehnsuchtsort, auch der Spiegel berichtet immer wieder über dieses beliebte Reiseziel. Dabei ist es doch auch nur ein Land am Mittelmeer, doch Italien hat einfach was. Genauso das italienische Essen und es gibt so viel mehr neben Pizza und Pasta zu entdecken. Dazu gehört auch: Trüffel. Auch ich hege eine große Liebe zu Italien und die nächste kulinarische Reise ist schon gebucht (nicht nur, weil die Familie Obama kürzlich in Norditalien bei George Cloony Station gemacht hat). Ach ja, Italien… Keine Woche ohne ein italienisches Gericht auf dem Teller und meine Italienliebe wird Jahr für Jahr eher größer als kleiner. Wenn ich zuhause genieße kaufe ich in Wiesbaden die italienischen Lebensmittel generell bei CELPRO, einem italienischen Supermarkt mit großer Frischetheke. In Frankfurt gibt es italienische Spitzenküche bei Carmelo Greco und auch einige gute Italiener um die Ecke. Klar, auch im Rheingau habe ich einen Lieblingsitaliener, nämlich das Piccolo Mondo in Eltville. Hier fühlt man sich fast wie in Italien. Manchmal aber möchte ich es „originale“ und dann fahre ich eben …

Lohninger-Frankfurt

Die Wachau gibt’s auch in Frankfurt

Kurz vor Italien liegt Österreich. Könnte sein, dass es daran liegt, dass das österreichische Essen einfach lecker ist. Jeder, der mal in Wien war, kann ein Lied davon singen: Die Menschen dort sind sehr genussfreudig. An manchen Samstagen in Frankfurt fühl‘ ich mich wie auf Kurzurlaub in Wien oder der Wachau, dabei bin ich doch in Hessen: Bei einem der „Heuriger“ Events im Restaurant Lohninger am Schaumainkai. Österreichische Küche ist nicht nur Kaiserschmarrn, sondern kann viel mehr. Sie ist so aromatisch und klar, auch deftig. Die Weine der Region können sich auch sehen lassen. Das kann man an ausgewählten Samstagen, zu einer sehr angenehmen Uhrzeit, nämlich ab zwölf,  in Sterneküchen-Qualität beim Lohninger ausprobieren. In dem Restaurant wird dann die heimatliche Küche zelebriert und der Schweinsbraten von Lohninger Senior hat schon Berühmtheit erlangt. Punkt 12 geht es los und etwaige Restmüdigkeit verfliegt spätestens nach einem Glas Prosecco und dann kann es direkt mit einem Vorspeisen-Gang beginnen. Die Tische im Restaurant sind ganz casual ohne die üblichen weißen Tischdecken eingedeckt, der Service in Lederhose oder Dirndl und der …

Palermo, Sizilien

Palermo kennt jeder Tourist, der mit dem Kreuzfahrtschiff durch’s Mittelmeer schippert. Vielleicht sind deshalb soviele amerikanische Touristen da. Mich hat es im letzten Herbst auch dorthin verschlagen. Mein Eindruck ist zwei Worten: „Städtereise extreme“. Ich nehm euch heute mit in mein Palermo, auf den Spuren der wunderbaren Graffities, die es überall an den Wänden gibt. Palermo ist eine morbide Diva, behaupte ich jetzt mal. Es gibt Straßenzüge, die sind so kaputt, da kann man es kaum glauben, noch in Europa zu sein. Okay, Palermo ist am südlichen Ende von Europa und ja, so sieht es auch manchmal aus. Seit es in 2018 Kulturhauptstadt war und die kulturhistorischen Stätten renoviert wurden bezw. werden, hat sich die Stadt erheblich verändert und das freut mich. Die Stadt entdeckt sich neu und entwickelt sich, denn ja, die Stadt hat einen vielschichtigen Charme. Es gibt die üblichen touristischen Pfade mit all den Sehenswürdigkeiten, die jeder Reiseführer beschreibt. Doch Palermo hat ein zweites Gesicht, das mich eher interessierte. Vom Flughafen sind es eine halbe Stunde mit dem Mietwagen. Doch ganz ehrlich, …

Farbenfreundin in San Francisco

My mobile and I

Das Smartphone Huawei 20 Pro versus Apple Iphone XR – denn als Blogger muss man in Sachen Technik immer ganz vorne mit dabei sein. Social Media geht nicht ohne und das Equipment muss technisch auf dem neusten Stand sein. Ohne gute Fotos geht schon mal gar nichts. Regelmäßig brauche ich ein neues Smartphone, denn die Geräte sind in kürzester Zeit veraltet und dann stehe ich wieder vor der Wahl: Welches Smartphone soll es denn jetzt sein. Derzeit habe ich das Huawei 20 Pro. Doch, die chinesische Marke Huawei ist gerade in den Schlagzeilen und da kommt man dann schon ins Grübeln, welches Smartphone es denn für den nächsten Lebensabschnitt sein soll. Politik hatte bisher mit meiner Kaufentscheidung in Sachen Handy nichts zu tun, doch die Zeiten ändern sich. Apropos, im Zuge der Nachhaltigkeitsdebatte wäre Fairtrade oder ein „grüner Punkt“ vielleicht eine innovative Idee, denn das wäre für mich eine Hilfe bei der Kaufentscheidung. Doch heute geht es im Test vor allem um die Kamera-Technik. Was ist wichtig beim Handy? Für mich als Blogger und Social …

Tesch Weinberg

Der Wanderweg zum Riesling

Es geht mal wieder auf die andere Rheinseite – von Wiesbaden aus gesehen. Nachdem ich für mein Buch „Glücksorte“ sehr viel rund um Wiesbaden recherchiert habe, zieht es mich in andere Gefilde: Zu einer Weinbergswanderung durch Riesling-Reben des Weingut Tesch aus Langenlonsheim. Das Weingut TESCH lädt unter dem Titel „Boots“ zur Riesling-Lagen-Wanderung, Anmeldung bitte direkt beim Weingut (Link). Die Wanderung mit Weinprobe kostet 12 Euro pro Person. Treffpunkt ist die TESCH-Vinothek in der Naheweinstraße 99 in Langenlonsheim. Termine sind im Mai, am 18.8. und 7.9., Start jeweils 15 Uhr. Bei der geführten Wanderung – etwa 3 Stunden lang – durch die Langenlonsheimer und Laubenheimer Weinberge erfährt der Besucher viel Wissenswertes über Böden, Rebstöcke und Geschichte der einmaligen Landschaft. Die markanten Lagen-Rieslinge werden dabei direkt in den entsprechenden Weinbergen verkostet. Man kann diesen neuen Wanderweg aber auch ganz individuell begehen. Dafür wird eine strukturierte Wegführung via Smartphone angeboten. Das Smartphone weist den Weg und informiert an allen zentralen Punkten über die Besonderheiten der Weinberge. Weitere Informationen gibt es ebenfalls auf der Homepage des Weinguts. Über das …

Weinberg Rheinhessen

Genießen rings um Mainz

Warum auch nicht mal auf die andere Rheinseite zum Genießen? Ich liebe den Rheingau und genauso liebe ich Rheinhessen, denn beide Regionen sind wunderschöne Weinanbaugebiete. Deshalb heute ein paar Tipps für die ebsch‘ Seit, denn das Tastetival lädt ein zum Genießen. Das Tastetival (Link) startet – und hier habe ich ein paar Tipps für Euch. Immer auf den Spuren des edlen Beefs geht es durch die Mainzer Unterwelt. „Die langen Tafeln der Aromen“ sind am 17. August in Westhofen angerichtet. Der Ausflug aufs Land ist nicht nur für den Gaumen, sondern auch fürs Auge ein absolutes Highlight. Zimmer gibt’s auch – ländlich fein und richtig schön. Nicht weit vom Mainzer Fastnachtsbrunnen kann man bei „Niko Niko Tei“ original japanisches Flair schnuppern. Doch beim Schnuppern sollte man es nicht belassen, denn die Gäste erwartet ein Viergang-Menü nach klassisch japanischer Tradition, begleitet von Weinen aus Rheinhessen. Der kulinarische Ausflug in das Land des Lächelns steht am 23. September im Tastetival-Kalender. Let’s celebrate the Tastetival Wie auch bereits im vergangenen Jahr beginnt alles bei Eva. Einen Adam braucht …

Frauen Wanderung auf dem Rheinsteig mit Blick ins Tal

Mittelrheintal ist UNESCO Welterbe

Hast Du für das kommende (lange) Wochenende schon Pläne? Da hätte ich einen Tipp für Dich, nämlich Wandern und Wassersport im Mittelrheintal (Rheingau). Auch wenn es derzeit noch sehr frühlingshaft kühl ist – es lockt das Wasser und das Grüne. Im letzten Jahr schon habe ich einen Ausflug ins Mittelrhein-Tal unternommen und hatte viel Spaßt. Deshalb mein Tipp aktuell für den Familienausflug Rafting im Mittelrhein! Wellengang und Abenteuer geht nämlich auch auf dem Rhein und der Wellengang ist recht amtlich, wenn ein Schnellboot überholt oder ein großes Frachtschiff entgegen kommt. Da hüpft so ein Schlauchboot und die Gruppe muss eifrig paddeln, um auf Kurs zu bleiben. Doch keine Panik, auf den Wasserwegen gibt es Verkehrsregeln und dann passiert da auch nichts. Da hat die ganze Familie Spaß und auch die kleinen sind mit Rettungsweste ganz groß. Sven, der Rafting Kapitän, lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen und hat die Lage im Griff. Er kennt sich gut aus in dieser Region. Rhein-Überquerung mit dem Paddelboot Bei unserem Ausflug waren wir mit fast 10 Leuten …

Weinwanderung Rheinhessen mit Führung des Winzers

Rheinhessen hat Weite

(Werbung unentgeltlich. Für Genuss & Lebensfreude und Happiness at all.) Rheinhessen – das Land der tausend Hügel hat etwas von Toskana und manchmal auch von Napa Valley, meinem neuen #Glückort. Hier wie dort ist Genuss groß geschrieben. Für einen (Wochenend-) Ausflug – vielleicht an Ostern – ins größte deutsche Weinanbaugebiet gibt es hier ein paar Tipps von mir. Fährt man über die Schiersteiner Brücke von Wiesbaden aus über den Rhein kommt bald Ingelheim und da ist man schon mittendrin in der Weinregion Rheinhessen. Die Region erstreckt sich auch über weite Teile hin bis nach Alzey und Worms (zur Karte geht’s hier) und heißt auch das Land der tausend Hügel. Die Region besticht durch die Weite und fährt man über die Hügel, geht es über herrliche Alleen, in hohem Bogen über Felder und Weinberge und irgendwo am Horizont sieht man dann vielleicht noch den Rhein. Rheinhessen – mein „Glückort“ in Sachen Wein Kürzlich bin ich auf Einladung von Rheinhessenwein über’s weite Land gefahren und habe Wunderbares entdeckt. Wir haben uns im feinen Restaurant Bellpepper in Mainz …

LMMartini Wines

Wäre ich doch in Kalifornien…

… dann hätte ich genug Sonne! Genau, denn die Sonne scheint in Kalifornien fast jeden Tag. Kein Wunder, dass dort die besten Weine angebaut werden. Als vor fast hundert Jahren italienische Einwanderer dort ihre Reben anpflanzten, legten sie den Grundstein für eine großartige Erfolgsgeschichte und die Namen der Weinanbaugebiete klingen auch so schön:  Napa Valley oder auch Sonoma County. Die Region, die in dem Film „Sideways“ so wunderschön gezeigt wird. Weil ich gerade meinen nächsten USA-Urlaub plane, erinnere ich mich gerne an die guten Weine von dort und auch dieses Mal werde ich Napa Valley und Sonoma County besuchen. Ich mag Kalifornien, die entspannte Lebensart, Offenheit und das wunderbare Licht. Dazu die kühle Brise vom Pazifik – ein Traum. Weine vom Weingut Louis M. Martini Als ich kürzlich die feinen kalifornischen Weine vom Weingut Louis M. Martini kennen lernte, konnte ich die großartige Vielfalt der Weine kennenlernen und mir gefielen neben der Weißweine auch die Rotweine sehr gut. Das Weingut wurde zum Ende der Prohibition gegründet und so clever der Termin damals gesetzt wurde, so …

Chroma Messer mit Mirko Reh auf der Ambiente

Diese Messer sind messerscharf

(Werbung unentgeltlich. Für Genuss & Lebensfreude und Happiness at all.) Gute Messer braucht man in der Küche und klar, dass Profiköche deshalb auch ihre Lieblingsmesser überall mit hin nehmen. Kürzlich traf ich dazu Mirko Reeh am Stand von CHROMA Messer. Mirko Reeh kenne ich schon durch meine Vorliebe für Handkäse. Ja, er ist ein Frankfurter und dazu Handkäs-Liebhaber und hat im letzten Sommer sogar einen Handkäse-Wettbewerb veranstaltet und dazu auch ein Buch mit Handkäse-Rezepten veröffentlicht. Jedenfalls präsentierte er mir nun seine Lieblingsmesser: Chroma Messer. Chroma Messer sind mehr als scharf Seit den Achtzigern importiert und vertreibt die Firma Chroma hochwertige und professionelle Küchenmesser, Schleifsteine und Zubehör und ist damit spezialisiert auf sehr scharfe und schnitthaltige Klingen mit V-Schliff, sowie leicht nachzuschärfende Messer. Klar, dass vor allem Profi-Gourmetköche, ambitionierte Hobbyköche und Design-Liebhaber zu den Kunden gehören. Immerhin, in fast allen der 200 besten Restaurants in Deutschland liegen diese Messer auf den Schneidebrettern. Dazu gehören Spitzenköche wie Ralf Zacherl, Otto Koch, Harald Wohlfahrt, Juan Amador, Frank Rosin, Tim Raue und eben auch Mirko Reeh. Zum Sortiment gehören auch …

Nordes Gin Tasting im Sullivans Frankfurt

Suche die Glücksorte

(Werbung unentgeltlich. Für Genuss & Lebensfreude und Happiness at all.) Glück und Lebenslust, sprich Happiness, sind mir im Blog ein großes Anliegen und immer wieder suche ich nach Empfehlungen – für mich selbst und für andere. Das war auch der Initator, als ich 2010 den ersten Beitrag schrieb. Damals kam ich von einem Coaching und dachte mir: „Hey, darüber muss man doch schreiben, das ich auch für andere (Frauen) interessant!“ Dieser „man“ wurde dann ich und weil ich zunächst dachte, die Reise geht mehr in Richtung Mode hatte ich den Name „Farbenfreundin“ gewählt. Doch das Leben ist viel zu bunt, als dass ich mich auf ein einziges Thema beschränken könnte, also steht Farbenfreundin für die Buntheit der Themen. Obwohl ein klarer Fokus zu erkennen ist: Es sind die Tipps zum Glück. Wo schwimmt man sich glücklich Wo kauft man sich glücklich Wo urlaubt es sich glücklich Wo isst man sich glücklich Wo trinkt man sich glücklich Wo wandert man sich glücklich Wo trainiert man sich glücklich Wo kocht man sich glücklich Fahr hin und werde …

Jakobskreuz-Sessellift

Winterurlaub für sie & ihn

In der dritten Januarwoche findet in Kitzbühel jedes Jahr das Hahnenkammrennen statt, mit VIP-Gästen soweit das Auge reicht und unzähligen Magnum Champagner-Flaschen, die mit dem Schwert entkorkt werden. Kein Scherz, die Einheimischen erzählen krasse Geschichten davon! So etwas brauche ich im Winterurlaub ganz und gar nicht. Deshalb empfehle ich einen schönen Ruhepol – ein Hotel, nur für Erwachsene.. Das Hotel Unterlechner im Pillerseetal. Nach der österreichischen Grenze, nach Kufstein, ein kleines Stückchen weiter in die Berge, den Stanglwirt in Going lassen wir hinter uns und dann wird es nämlich plötzlich ruhig und wunderschön und ich bin fast angekommen im beschaulichen Pillerseetal. Das Pillerseetal Solch eine Ruhe! Ein See und schöne Landschaft für ausgedehnten Spaziergänge, ein Gondellift für eine Prise Höhenluft und meistens Schnee, weil: Schneesicherheit. Falls man mit Kindern unterwegs ist, gibt es auch hier einige Angebote, doch in diesem Urlaub will ich wirklich nur meine Ruhe und deshalb fiel die Hotelwahl auch recht eindeutig aus: Hotel Unterlechner. Ein Hotel für Erwachsene. Adults only! Auf Mallorca hatte ich von Erwachsenenhotels schon öfters gelesen und eigentlich …