Genuss

Steffen Hensslers Weltrekord

Steffen Henssler Weltrekord Frankfurt

Der Mai 2018 ist der Monat der Superlative: DFB Pokal, Hochzeit im Königshaus, dazu ein Weltrekord und ich war mittendrin. Der Weltrekord der Kochshow.

Steffen Henssler ist ein Koch, der Entertainment, Kochen und Essen zusammenbringt. Mit viel Tamtam, Musik und flotten Sprüchen und genau, da habe ich auch meinen Spaß daran. Aktuell hatte sich Henssler für die Festhalle in Frankfurt einen Weltrekord vorgenommen. Sein Ziel, eine Kochshow (live) mit über sechstausend Zuschauer – das wäre dann ein Weltrekord.

Live Kochshow mit Zuschauerrekord

Ich war Teilnehmer mit der Nummer 6.499 und ja, auch ich bin in den ersten 20 Minuten nicht aufs Klo. Warum? Weil da gezählt wurde und ja, wir mussten alle sitzenbleiben. Alle haben wir ein bisschen gezittert, denn die Auflösung kam erst zum Schluss. Durch die Halle ging ein Raunen und ein Sturm der Begeisterung, als die Dame aus London tatsächlich die Urkunde vom Guinessbuch der Weltrekorde überreichte. Wir haben den Weltrekord!

Steffen Henssler Weltrekord Event Frankfurt

Weltrekord!

Wie bitte? Eine Kochshow in echt? Klar, wer mit Biolek aufgewachsen ist, kann sich eine Kochshow nur im TV-Kasten vorstellen. Tatsächlich ist es nicht so viel anders: Einer kocht, erzählt und gibt Tipps. Dazu ein paar flotte Sprüche und bei Henssler ist das schon auch mal deftiger und es gibt immer Grund zum Schmunzeln. Doch mal ganz ehrlich, bei so einer Kochshow, da leidet man immer auch ein wenig, denn von dem leckeren Essen bekommt man als Zuschauer nichts ab. Da werden die feinsten Speisen zubereitet und bestes Tomahawk gebraten – und selbst sitzt man mit einem Kaltgetränk da und hat Hunger.

Doch Halt, ganz so war es nicht, denn es wurden auch Zuschauer auf die Bühne gebeten. Nur ich eben nicht (…zu schüchtern, seufz). Naja, die restlichen sechstausend eben auch nicht, wäre auf der Bühne auch eng geworden. Ein Pärchen jedoch hat wirklich superklasse mitgewirkt und sie haben letztlich auch eine schicke KRUPS Küchenmaschine gewonnen, nämlich die Cook4me.

In Frankreich ist Cook4me schon ein Star, denn die Maschine zaubert (fast) ganz alleine ein Spitzenessen. Genau, weil: So kocht man heute! Die Show hat wirklich Lust auf’s Kochen, auf’s moderne Kochen gemacht und die beiden haben absolut verdient gewonnen, denn deren Schlagfertigkeit war wirklich bewundernswert.

#Weltrekord und noch viel mehr

Wie war die Show? Zunächst wurde also auf der Bühne lecker gekocht und es gab wertvolle Tipps dazu (ich weiß jetzt wie man Scholle filetiert). Vor allem aber war die Show Entertainment pur: Witzige Sprüche, Henssler und Detlef Steves im Tüttü, Frank Rosin als Rapper, feiner Elektro Pop und dann noch Classic Rock aus Frankfurt mit Daniel Wirtz und einem eigens für die Show komponierten Song mit dem Titel “Moment für die Ewigkeit”. Das ging schon unter die Haut!

Eine riesige Show in der Festhalle bewegte die Nacht. Das Publikum tobte und wir alle hatten einen Heidenspaß und sind jetzt Teil eines Weltrekords. Als Dankeschön bekam ich dann auch ein handsigniertes Kochbuch geschenkt und hey, per Video-Botschaft hat er sich auch an uns Blogger gewandt, das ist schon etwas Besonderes.

Für solch einen abendfüllenden Event waren wir gut vorbereitet, denn beim Blogger-Event im Vorfeld sind wir mit vielen Kleinigkeiten verwöhnt worden. Ja, sonst hätte mich die Show hungrig gemacht, weil – lecker kochen kann der Henssler, das konnte ich auf der Bühne gut sehen.

Danke an Krups für die Einladung zu diesem Event in Frankfurt. Ich hatte einen tollen Abend und Steffen Henssler hat sich auch über meinen Besuch in der Festhalle gefreut (ja, das hat er mir am Abend auf Instagram mitgeteilt). Besonders habe ich mich über das Wiedersehen mit alten Blogger-Freunden getroffen, denn irgendwie sieht man sich viel mehr digital als real, nicht wahr, ihr Lieben?

Graziella Macri
House No.15
Käthes Kekse – Kunst für Herz und Bauch
Yum and More
Johanna Rundel
From-Snuggs-Kitchen​
Jenny von der Meine Backbox
Frau Zuckerstein​ und die liebe Andrea Möller, freie Texterin aus Frankfurt.

Fotocredits:
Farbenfreundin + Philipp Rathmer