Alle Artikel in: Allgemein

Graffiti mit Zunge raus

Irgendwas mit Werbung

(Werbung unentgeltlich. Für Genuss & Lebensfreude – Happiness at all.) „Das Internet macht gerade einfach keinen Spaß mehr“, sagte kürzlich jemand zu mir. Hat er recht damit? DSGVO und Angst vor Abmahnungen lähmen. Und nun, Frau Dr. Katharina Barley? Aktuell muss man zig Cookie- und Datenschutz-Abfragen akzeptieren, bevor man endlich auf die gewünschte Internetseite weitergeleitet wird und das Ganze meist mehrmals hintereinander, weil – nur so funktioniert das Internet, dass man nämlich fast grenzenlos Zugang zu Informationen hat. Schon die DSGVO hat uns alle irre gemacht und die deutsche Wirtschaft mindestens genauso geschädigt, wie so ein WM-Spiel, das bereits um 16 Uhr beginnt – das steht irgenwie so in etwa bei n-tv. Sei’s drum. Ich finde jedenweils, die teilweise völlig überflüssigen Cookie-Meldungen das Drumherum stören und als ob das noch nicht genügt, sind nun auch die Blogger dran. Es geht um Empfehlungsmarketing, denn das ist ja wie Werbung. Hier die Geschichte von Vreni Frost und dem fatalen Urteil (Link). Abmahnungen sind ein Geschäftsmodell, mit dem sich offensichtlich ganz gut verdienen lässt – das sagt auch …

The Taste_Lisa Kochbuch

Buchverlosung zum Frauentag

Anlässlich des Internationalen Frauentags geht’s hier um die Frauen. Zunächst einmal um Frauen in der Küche und deshalb verlose ich heute ein Kochbuch (Verlosung beendet). Lisa – die Gewinnerin bei „The Taste“ Bei der Fernseh-Show „The Taste“ machte 2017 die sympathische Lisa das Rennen. Schau hier (Link). Lisa ist die Gewinnerin von „The Taste“ 2017! Sie konnte sich gegen die 19 anderen Köche und Hobbyköche aus den Teams von Cornelia Poletto, Frank Rosin, Roland Trettl und Alexander Herrmann durchsetzen. Zur Feier des heutigen Tages, des internationalen Frauentag, verlose ich das Kochbuch zu The Taste, das mir freundlicherweise vom TreTorri Verlag in Wiesbaden zur Verfügung gestellt wurde. P.S.: Am Sonntag, 11. März hat die Losfee die Gewinnerin gezogen: Manuela ist die Glückliche! Frauen und Technik Apropos Frauen. Im letzten Herbst hatte ich in einer Sonderbeilage PLAN W der SZ darüber gelesen, das in der Forschung, insbesondere in der Biomechanik, in den letzten Jahren meist nur am Männerkörper geforscht wurde. Lag nahe, denn meistens arbeiteten nur Männer dort und die interessierten sich eben mehr für ihren eigenen …

Marion Knaths

Lies das: Sheboss

Mitte Oktober findet in Frankfurt die internationale Buchmesse statt. Da kann man auch mal einen Buchtipp im Happyblog geben, oder? Sowieso: Das Thema Arbeit ist gerade aktuell und dazu bin ich Teilnehmer bei der Internationalen Konferenz EWMD – European Women’s Management Development, dieses Jahr zu Gast bei Boehringer Ingelheim. Genau, Frauen vor! Sheboss Schon seit Jahren steht das Buch bei mir im Regal: Marion Knaths „Spiele mit der Macht. Wie Frauen sich durchsetzen“ In dem kleinen Handbuch werden anhand von Beispielen aus dem Büro-Alltag Hilfen aufgezeigt, wie man sich als Frau mehr Gehör verschaffen kann und wie überhaupt diese vielen kleinen, fiesen Büro-Spielchen funktionieren, die zwischen Männern und Frauen ablaufen. Mir hat am besten das Kapitel „Vom fleissigen Lieschen zur erfolgreichen Lisa“ gefallen. Das passte gut zu meiner damaligen Situation als Assistentin. Wie oft hatte ich früher mit „Fleissarbeit“ schon meine Erfahrung gemacht! Die nächtlichen Überstunden für die Arbeit an einer Projekt-Präsentation wurden leider oft nicht honoriert, sondern es erhielt der die Aufmerksamkeit und die Komplimente (und dann auch die Fortbildung, den Bonus, den Antrag …

Im Weinfass Schlafen

Im Weinfass schlafen

Auf der Suche nach einem schönen Hideaway für die Hochzeitsnacht, entdeckte ich im Taubertal eine ganz besondere Sache, nämlich das Weinfass zum Übernachten. Das Taubertal liegt an der „Romantischen Straße“ und ist mit der Hügellandschaft und der ländlichen Umgebung sowieso  sehr schön und als Ausflugsziel jederzeit zu empfehlen. Will man als Paar ein paar schöne Tage erleben, ist der Romantik-Faktor nicht unwichtig, oder? Blühende Landschaften und ein Fluß der sich zwischen den Weinhängen schlängelt, sind da eine gute Ausgangsbasis. Ein Vorort von Bad Mergentheim heißt Markelsheim und dort bietet der Winzer Lehr vom Jakobshof eine tolle Sache an: Schlafen im Weinfass Die Weinfässer sind oberhalb der Weinberge fest installiert und man blickt weit über das ganze Tal. Ein Weinfass reicht für ein Doppelbett und mit der karierten Bettwäsche wirkt es gleich so kuschelig, dass man direkt reinschlupfen möchte. Auf dem Vorplatz ist Platz für zwei für ein Picknick und der Wein wird vom Winzer direkt mitgeliefert. Die Weinfässer sind schön renoviert und mit einem Bett sowie mit Türe und Fenster ausgestattet. Ein bisschen naturverbunden muss …