Genuss

Wein aus Kreta

Griechischer Wein. Geht das nur mir so, dass man da nicht an Qualität denkt? Vielleicht liegt es an dem fürchterlichen Schlager „griechischer Wein“ – denn damit hatte sich das Thema für lange Zeit erledigt und ich bestellte maximal ein Glas Retsina an einem lauen Sommerabend. Doch man muss nur ein bisschen Recherchieren und und heute schwärme ich von Wein aus Kreta.<>

Apropos Recherche. Bei meiner Arbeit zum Buch „Wiesbadener Glücksorte“ schaute ich öfters beim Dorfladen vorbei und dort gibt es exzellente griechische Wein. Ebenso präsentieren die Weinblogger „wernervino“ immer wieder feine griechische Weine in ihrem Weinblog. Auf der Weinmesse auf Kreta probierte ich mich dann mal bei den Winzern durch und war begeistert.

Noch liegt Schnee auf den Bergen auf der Insel Kreta

Winzer aus Kreta stellen sich vor

33 Winzer gibt es derzeit auf Kreta und ich habe sie alle getroffen und einige Weine habe ich bei dieser Gelegenheit auch probiert. Zunächst ein Blick auf die Rebsorten der Region, denn zugegebenermaßen kannte ich keine einzige:

Weißweine: Vidiano, Vilana, Dafni, Plyto, Thrapsathiri, Muscat of Spina, Malvasia di Candia

Rotweine: Kotsifali, Mandilari, Liatiko, Romeiko

Wines of Crete

Auf der Website von „Wines of Crete“ findest Du weitere Details und Erklärungen und viele Informationen und auch alle Weingüter aufgelistet. Die Mitarbeiter sind total nett und hilfsbereit und hey, im Bereich Social Media äußerst agil und aufgeschlossen – da geht mein Bloggerherz auf! Nun zu den Weinen, die ich probiert habe und als zufällige, subjektive Auswahl hier aufzählen möchte:

Toplou. The Monastery

Das Weingut in Sitia im Osten der Insel hat seinen Sitz in einem Kloster aus dem 14. Jahrhundert. Rund 350 ha werden bio-organisch bewirtschaftet. Mehr dazu auf der Website: www.biositia.gr

Toplou Winery Crete

IDAIA Winery

Direkt in Heraklion, mit einer Zweigstelle in Athen, gehört dieses Weingut schon zu den Bekannteren. Große Vielfalt und sehr sympathisch! (www.idaiawine.gr)

Domaine Paterianakis

Ein Weingut, dass sich dem Biowein verschrieben hat und sehr engagiert und mit viel „feminine power“ ganz unterschiedliche Weine produziert.(www.paterianakis.gr)

Lyrarakis

Rotweine und Weißweine und absolut im Trend sind die Weine mit weniger Alkohol, denn auch in Griechenland wird nicht mehr ganz so viel getrunken. Deshalb produziert Lyrarakis nun den „minimus“ – ein Wein mit weniger Prozent Alkohol als normal. Das Weingut ist auch sonst sehr am Puls der Zeit und sogar am Gate gab es den feinen Wein von Lyrarakis und bestimmt auch beim Händler Deines Vertrauens.

Manousakis Winery

Nostos Wines

Dieser hier hat volle 14% und offensichtlich so richtig viel mediterrane Sonne abbekommen hat. Stylish, fein und auf jeden Fall beste Qualität gibt es bei Manousakis Winery in der Nähe von Chania. Ein wunderschönes Weingut mit Restaurant und schöner Sonnenterrasse. Sogar der in der Rhein-Main-Region bekannte Weinblogger Würtz-Wein hat über dieses Weingut schon berichtet. Ausprobieren!

Trink doch mal kretischen Wein!

Ja, es gibt so viele wunderbare Weine aus Griechenland und eben vor allem von der schönen Insel Kreta. Mit einem guten Wein aus der Region kann man sich in manchen Zeiten das Gefühl von Urlaub und fernen Ländern in die heimische Wohnküche holen. In Wiesbaden bin ich froh, im Dorfladen feine griechische Produkte und Weine kaufen zu können. Außerdem habe ich den Online-Feinkost-Händler Jassas kennengelernt, ebenso Vino Donino oder Du fragst bei Deinem Weinhändler des Vertrauens.

Wine & Olive Oil. The sacred bond of good health

Ach, und schon mal was von der kretischen Diät gehört? Also Kreta ist stolz darauf, viele hochbetagte Einwohner zu haben und natürlich macht man die gesunde, mediterrane Ernährung dafür verantwortlich. Ähnlich wie auf Sardinien, wo viele über Hundertjährige leben. Die tradionelle kretische Lebensweise bedeutet: Viel Olivenöl und unbedingt zwei, drei Gläser Wein am Tag (no comment…)

In eigener Sache: Auch wenn es so aussieht, als sei dies mal wieder ein bezahlter Beitrag und bei mir würde nur so die Kasse klingeln, muss ich den Leser enttäuschen, denn ich blogger hier nur aus privatem Interesse und liebe einfach guten Wein und weil ich Dir diese Entdeckungen nicht vorenthalten wollte, habe ich ein paar Links und Tipps eingebaut. Sämtliche Weine in meinem kleinen Weinkeller sind selbst bezahlt (und zum Eigenverbrauch gedacht, hicks). Prosit!