Genuss
Schreibe einen Kommentar

Italiener in Mainhattan

Mein Restaurant-Tipp für Frankfurt-City, weil authentisch, zentral und gut:

Frisch zurück aus Italien möchte ich mir das italienische Lebensgefühl, die Leichtigkeit,  noch ein bisschen bewahren. Italien, Dolce Vita, Espresso, Toskana… ach, da gibt es viele schöne Assoziationen. Auch in Sachen Design gefällt mir fast alles, was von den Italienern kommt. Interessant dazu auch die Studie der Messe Frankfurt (siehe Ambiente-Blog) darüber, was für uns Deutsche das „Made in Italy“ bedeutet. Es kamen interessante Sachen zum Vorschein… Was gefällt uns denn so an Italien?

Viva Italia

Ganz vorne natürlich das mediterane Wetter und die leckere Küche mit viel Tomate und Olivenöl. Manchmal reicht es deshalb auch, einfach mal wieder zum Italiener zu gehen. Italienisches Essen, der Duft von Rosmarin und Oliven, lässt mich den Sommer schon erahnen – nach den ganzen Winter-Aufläufen und Kohl- und Wurzelsuppen und Braten aus dem Ofen. Da hilft der Genuss von mediteranem Essen und schwubbs, das leichte italienische Lebensgefühl transportiert sich über die Geschmacksnerven.

Welcher Italiener?

In Wiesbaden sieht es in dieser Hinsicht echt schlecht aus. Es gibt viele mittelmäßige, aber keinen guten Italiener. Keine Osteria, wo ich mich wie in Rom fühle. Oder hat jemand einen Tipp für mich? Ein großes Manko für die Landeshauptstadt!

In Frankfurt, wo ich arbeite, gibt es dafür einige und deshalb gibt’s heute einen Tipp: Das Restaurant InCantina, das ist mittendrin und gut erreichbar. Und so lecker! Die Rezepte und auch die meisten Zutaten haben ihren Ursprung in der italienischen Region Emilia Romana. Obwohl mitten im Frankfurter Bankenviertel schmeckt es deshalb auch nach italienischem Weingut, nach Pinienhainen und Grillenzirpen und nach Sonne! Dazu exzellenter Wein, tolle Käsesorten und wunderbares Olivenöl. Diese Köstlichkeiten kauft der Gastronom selbst in Italien ein und bringt sie per LKW ins kalte Deutschland, damit wir uns daran wärmen können. Großartig!

Kürzlich in Rom, da war ich nur mit Handgepäck unterwegs und konnte kein Olivenöl mitbringen, deshalb, beim letzten Restaurant-Besuch im InCantina habe ich mir von dem edlen Olivenöl gleich eine Flasche mitgenommen. Feinstes Öl, direkt importiert! Zusammen mit etwas Brot ist das ein Hochgenuss. Ach, und wie gesund! Bestes Anti-Aging (aber darüber habe ich ja hier schon geschrieben…) Okay, Rom im März war wieder toll (Meine Reise-Tipps verrate ich noch), aber um diese italienische Leichtigkeit im verregneten Alltag in Deutschland zu erhalten, braucht es zwischendurch einen Besuch beim Italiener.

Welches ist Eurer Lieblingsitaliener? Für Wiesbaden wird dringend noch ein Tipp gesucht!

Mein Tipp für Italien in Frankfurt:
Weinbar Incantina Frankfurt
Taunusstraße 6, c/o Skyper
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)6924008790

Schreibe einen Kommentar