Allgemein

Die Presse berichtet…

Bärbel_Klein_bewegteFrauen2.0_Sabine_Kristan_Fotografie

Der Wiesbadener Kurier hat heute einen Beitrag über mich veröffentlicht und beim Archivieren sind mir dann alte Zeitungsberichte in die Hände gefallen und tatsächlich gibt es inzwischen eine ganze Sammlung. Mein Blog feierte den 12. Geburtstag, die erste Auflage von dem Buch „Glücksorte in Wiesbaden“ erschien schon 2019 im Droste-Verlag und die aktualisierte 2. Auflage dann im Frühjahr 2022 und im Herbst kam im Grupello-Verlag das Kartenspiel mit den 100 Fragen zu Wiesbaden raus. Dazu gibt es die Fußmatten mit den regionalen Motiven für den eigenen Glücksort – kurzum, die Presse berichtet.

Zunächst waren es nur kurze Pressetexte, die im lokalen Stadtmagazin, bei VivArt oder dem IHK-Magazin oder in einer kleinen Spalte der Tagezeitung veröffentlicht wurden. Während Corona waren es dann eher die Online-Magazine wie das MyMedac oder Einerseits oder Merkurist.

Wenn der Pressefotograf zweimal klingelt…

Inzwischen bin ich auch garnicht mehr so sehr aufgeregt und plapperim Interview auch mal munter drauflos. Schon lustig, wie man sich verändert, denn ich weiß noch zu gut, wie ich bei der ersten Lesung fast Schnappatmung bekommen und mich beim Lesen ziemlich verhaspelt hatte. Na gut, die Bühne ist auch heute noch nicht mein Revier, aber One-to-One Gespräche verursachen keine Schwitzattaken mehr.

Kürzlich gab es dann ein echt schönes Interview mit der Frankfurter Rundschau, von dem ich zunächst nur eine kleine Meldung erwartet hatte. Doch am nächsten Tag kam sogar der Presse-Fotograf vorbei, um ein Portrait zu knipsen. Na, das hat mich dann doch nochmal in Aufregung versetzt. Da fragte ich mich dann schon: Was ziehe ich an, wie schminke ich mich. besser sitzen, stehen, liegen? Letztlich ist es dann der Fotograf, der entscheidet und auch den besten Blick hat. Am Ende ist es nämlich ein sehr schönes Autorenportrait am heimischen Schreibtisch geworden. Dabei hatte ich etwas verschlafen und war dann total hektisch und die Haare wollten nicht so wie ich und so weiter – Du kannst es Dir vorstellen.

Frankfurter Rundschau Bericht November 2022 über das Heimatquiz Bärbel Klein, erschienen im Grupello Verlag

Foto-Termin an einem Glücksort in Wiesbaden

Ebenfalls sehr aufregend war es, als der Fotograf für das Portrait im IHK-Magazin einen Termin vereinbarte. Schau, das ist daraus geworden. Klasse, oder?

IHK-Magazin_2022

Die Idee hatte der Fotograf und ich bin inzwischen sehr dankbar für diese schöne Aufnahme im Freibad Kleinfeldchen, einer meiner Lieblingsplätze.

Lieblingsplatz – so lautet auch der Titel der Rubrik im Wiesbadener IHK-Magazin und es wurden bereits verschiedene Unternehmer, Gründer und Macher portraitiert. Ich bin total happy, eine davon zu sein. Als leidenschaftliche Schwimmerin und Stammgast im Schwimmbad Kleinfeldchen war es tatsächlich der perfekte Platz.

Danke an dieser Stelle an die IHK, denn tatsächlich unterstützte mich die IHK bereits bei einigen Fragen zu meiner Gründung und der Gewerbeanmeldung, doch Moment, stimmt, dafür bezahle ich sie ja auch (lach…)

In Dezember-Ausgabe des Sensor-Magazin erschien eine ausführliche Besprechung des Wiesbaden-Quiz. Ich bin mir sicher, der Einzelhandel war dankbar über diese Pressearbeit, denn die Spiele ginge im Weihnachtsgeschäft gut weg.

Neues Jahr, neue Pressearbeit

Was mir noch fehlt ist das Fernsehen, doch das kommt vielleicht noch. So gerne würde ich die bezaubernde Susann Atwell vom Maintower einmal persönlich treffen. Immerhin war schon einmal ein Film-Team da. Ja, die Wirtschaftsförderung hatte zusammen mit Heimatschatz über Gründer und Macher berichtet und dafür ein tolles Interview über meine Gründung und die Fußmatten gemacht. Ja, ich bin in dem Video ganz blass und fühlte mich auch so garnicht in meiner Komfortzone, denn es war frühmorgens im November. Naja, es ist bei Youtube hatte schon 4 klicks, was will man mehr.

Auch einen Rundfunk-Bericht des hr2 Frühstücksradio mit Martin Maria Schwarz gab es einmal. Ich kannte ihn vom Rheingau Gourmet Festival, denn dort moderiert er oftmals durch die Wein-Events. Wir haben uns leider garnicht getroffen, das ging komplett digital und on air. Bis dato wusste ich nicht, dass es ein perfekt ausgestattetes Studio des HR im Landtag inmitten der Stadt Wiesbaden gibt. Zum Glück hatte ich meinen Personalausweis dabei, sonst wäre ich dort garnicht reingekommen. So saß ich also ganz allein im Studio Wiesbaden und er im Studio Frankfurt und schwubbs waren 2 Minuten Interview im Kasten und ich schnell wieder draußen auf dem Schlossplatz. Man stellt sich das ja immer so glamourös vor…

Bericht im Sensor Magazin Wiesbaden über Spiele – und Erwähnung des Heimat-Quiz

Das Interview mit dem Wiesbadener Kurier zum aktuellen Heimat-Quiz fiel im letzten Jahr zunächst leider Corona zum Opfer, doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so haben wir es im Januar einfach nachgeholt. Danke an dieser Stelle der Redakeurin Birgitta Lamparth für das sympathische Gespräch. In Sachen Foto haben wir es uns einfach gemacht und mein eigenes Portrait verwenden, das die wunderbare Sabine Kristan aus Hofheim gemacht hat. Das Portrait ist auch auf dem Buchrücken von „Glücksorte“ und in all den Verlagsmitteilungen verwendet worden und aus dieser Serie ist auch das Beitragsfoto oben, ein Shootin im Freibad Opelbad. Danke an Sabine für die vielen schönen Foto!

Hier geht’s zu den schönen Presseberichten über meine Arbeiten und vielleicht kommt ja noch der eine oder andere hinzu? Anfragen gerne an baerbel(at)farbenfreundin