Genuss

Weinkönig:in

Es ist immer eine Frau, die deutsche Repräsentanz für unseren guten deutschen Wein.

Gestern wurde sie gewählt. Eine Frau, stimmt, es ist ja immer eine Frau.

Glückwunsch an dieser Stelle in den Süden der Republik! Hier ein Link mit mehr Infos zur Gewinnerin und zu den Weinprinzessinnen.

Gefreut hätt ich mich schon, wenn es jemand aus dem Rheingau gewesen wär, immerhin wohn ich hier und mag den Wein einfach gerne und seit über 40 Jahren hat es keine Königin aus dieser Region mehr gegeben, seufz. Dabei gibt es doch gar nicht so viele Weinanbaugebiete in Deutschland? Eigentlich sollte das System rollierend sein, oder? Wie wird denn auch die Auswahl getroffen? Sowieso, inmitten der arbeitsreichen Weinlese solch ein zeitaufwändiger Event… und in Zeiten wie diesen gar kein divers? Merkwürdig.

Immer mal wieder hab ich das Thema auch schon mal diskutiert und wir waren uns einig: Das muss neu gewürfelt werden.

Kurzum: Das Ganze ist nicht mehr zeitgemäß. Sowieso, ein Mann muss her, ich wünsch mir für die nächste Saison einen Weinprinz, nein, einen KÖNIG!

Fesch soll er aber schon sein, gell:-)