Genuss

Italienische Woche, Tag 1

Durch einen Tipp bin ich in Hofheim am Taunus, einem beschaulichen Ort zwischen Frankfurt und Wiesbaden, gelandet, denn dort gibt es ein sardisches Restaurant, das ich nun nicht mehr missen möchte!

Restaurant L’Opera in Hofheim a.T.

Zu Gast in Italien – in einem kleinen, feinen Restaurant zwischen Wiesbaden und Frankfurt: L’Opera in der Altstadt von Hofheim. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Sommer, denn man kann auch draußen in einem lauschigen Innenhof sitzen.

Es erinnert mich an eines der besten sardischen Restaurants in Sassari, wo wir schon oft waren. Bei der Inneneinrichtung wurden warme Rottöne und Holz gewählt und egal ob man allein, zu zweit oder als Gruppe zu Gast ist, jede Ecke ist gemütlich. Man kann an Einzeltischen sitzen und hat trotzdem genug Platz zum nächsten Gast.

Ristorante LOpera Hofheim
Ristorante L'Opera Hofheim

Das Menü ist köstlich, wir schwelgen in Genuss. Italienische Kochkunst:
Die Agnolotti mit Wildfüllung werden mit einer Räucher-Consommé aufgegossen. Köstlich und herbstlich-winterlich. Natürlich sind sie selbstgemacht und ich könnte direkt einen Nachschlag bestellen, doch ich bin mir sicher, es kommt noch mehr Gutes. Als passender Weißwein ein Sardischer aus der Ecke rundum Cagliari… cincin. Auch die Fleischgerichte sind fantastisch, ich probierte Rücken vom Neuseelandhirsch mit Kräuterkruste. Dazu eine Artischoke – wow – die mich total begeisterte: Gegrillte Artischoke ist einfach unheimlich aromatisch. Dazu trinken wir einen dunklen sardischen Rotwein, der perfekt zum Fleisch passt: Cannonau die Sardegna. Die Variationen von italienischem Käse sind klassisch, dazu etwas Mandarinen- und Feigensenf, hmmmm. Traumhaft mit einem Dessertwein, Vino Passito, kombiniert.

Zum Schluss wird ein ein leichtes, duftiges Dolce gereicht, das nicht allzu süß daher kommt: Bigné di Sorrento. Genau, mit Zitronen aus  Sorrento. Das sind die besten Zitronen der Welt! Dazu ein bisschen weißer Trüffel aus Alba – man gönnt sich ja sonst nicht. Als Digestif oder auch dazu einen Grappa mit Schokolade aus Südamerika. Mei, das schmeckt vorzüglich. Jetzt noch Café und ich bin wunschlos glücklich.

Italienische Küchenkünste

Ristorante L'Opera Hofheim
Ristorante L'Opera Hofheim

Klein, gemütlich, italienisch!

Ristorante L'Opera Hofheim

Zu Gast bei Freunden – so fühlte ich mich, denn das Team hat mich gleich in die Küche eingeladen und ich durfte viele Fragen stellen und der Service war einfach wunderbar. Und siehe da, ich war überrascht, denn wir stellten fest, dass ich den Sous Chef, Benedetto Russo, bereits kannte. Er war zuletzt beim Restaurant Carmelo Greco in Frankfurt tätig. Ein wunderbares Restaurant in Frankfurt, nicht nur bei Geschäftsfreunden sehr beliebt (es wurde aktuell vom Journal Frankfurt ausgezeichnet). So trifft man sich also in Hofheim wieder! Ich bin mir sicher, der junge Nachwuchskoch wird noch viel bewegen. Soviel Begeisterung und Neugier auf neue Produkte und exzellente Zubereitungen machen mich glücklich. Dazu das tolle Team – einfach rundum köstlich.

Kurzum, mein Tipp für die gehobene italienische Küche ist Hofheim und dort kann man die Wartezeit bis zum nächsten Italien-Tripp verkürzen. Preislich eher in der Oberklasse, deshalb ruhig mal den Mittagstisch austesten und dann einfach die besonderen Abende dort verbringen.

ADRESSE: Ristorante L’Opera, Langgasse 3 (Kramer Passage), 65719 Hofheim am Taunus, Tel.: 06192 . 5580 (Website)