Allgemein

108 Sonnengrüße zum Jahresende

Yogastudio San Diego

Für mich ist es schon eine Tradition zum Jahresende, denn am letzten Tag im Jahr praktiziere ich am Morgen die 108 Sonnengrüße. Das ist eine Basis-Übungsfolge aus dem Yoga und das Ganze dann einfach 108 Mal. Es ist nicht wirklich schwierig und für jedermann machbar, einzig die hohe Übungszahl lässt einen an die Grenzen kommen. Und genau das ist wiederrum das Schöne – ab der Hälfte etwa passiert es fast in Trance. Man kommt in einen Zustand, der ist unbeschreibbar und das macht es für mich aus.

In Wiesbaden wird dies zum Jahreswechsel leider nicht angeboten, deshalb fahre ich also am Silvestermorgen regelmäßig nach Offenbach, denn im Samana Studio wird jedes Jahr eine Runde Yoga mit Sonnengrüßen angeboten und ich bin jedes Mal begeistert. Übrigens gibt es dieses Event auch im Sommer als Outdoor-Yoga, dann nämlich im Hafen, das ist ein Traum!

Warum 108, das kann Dir das Yoga-Lexikon besser beantworten. Ich kann nur sagen, dass es mir sehr gut tut, dass es auf mich wirkt wie Champagner mit einer Dosis Viagra zusammen – und das ohne Nebenwirkungen.

Diese schönen Yoga-Kissen sind von www.farbenfreunde.de

Wieso sollte ich das Jahr also anders beenden als so? Ebent! Manche starten Neujahr mit einem Marathon oder einer Radtour auf den Feldberg. Das wäre nun für mich nicht das Richtige, doch zum 31.12. mache ich für 120 Minuten nichts anderes als Sonnengrüße und bin danach klatschnass geschwitzt und überglücklich. Perfekt für die anschließende Silvester-Sause.

Wer macht mit? Schnell noch anmelden, hier geht’s zum Internetauftritt von Samana Yoga. Auch online gibt es einige Anbieter, einfach mal bei youtube nachschauen.

Doch auch zu anderen Terminen wird diese Übungsfolge angeboten. Beim Yoga-Zentrum Main-Taunus in Hofheim zum Beispiel an Weihnachten, am Vormittag des 26.12. Oder bei YogaLIV, einem kleinen, feinen Yoga-Studio in Wiesbaden gibt’s am 8. Januar auch ein Sonnengruß-Special.

In diesem Sinne wünsche ich eine glückliche und bewegte Zeit!