Reisen

Reisen mit Handgepäck

Reisen mit leichtem Gepäck ist meine Devise und tatsächlich versuche ich selbst bei Urlaubsreisen mit Handgepäck unterwegs zu sein. Wer schon einmal sein Reisegepäck vermisst hat oder zu lange am Kofferband stand, weiß Handgepäck sehr zu schätzen.

Ganz besonders freut mich, dass ich damit nicht alleine bin. Neulich traf ich Barbara Schöneberger, denn am Frankfurter Flughafen stellte sie im Lufthansa World Shop ihre neue Koffer-Kollektion vor. Dabei erzählte Sse von ihren ganz persönlichen Reiseerlebnissen. Die Moderatorin und Entertainerin propagiert ebenso wie ich das Reisen mit „leichtem Gepäck“ und auch in Urlaub verreist sie gerne mal nur mit einem kleinen Koffer, mit Handgepäck, verrät sie. Es soll aber schick aussehen und dafür gibt’s jetzt die BARBARA Kofferserie (mei, dabei heiß ich doch Bärbel).

Die Kofferserie hat sie mit dem BARBARA Magazin in Zusammenarbeit mitdem Hersteller  TITAN entwickelt und da ich eh am Flughafen war, ließ ich mir die Präsentation im Lufthansa WorldShop nicht entgehen. Klar, auch ein Selfie mit Autogramm wollte ich haben und dann traf ich noch die Bloggerkollegin aus Münster, Susanne von Women2Style und wir hatten mächtig Spaß, vorallem mit GLINT, dem Hartschalenkoffer.

Autogramm von Barbara für Bärbel

Meine Pack-Tipps

Im Blogbeitrag (Link) gebe ich Tipps zum Kofferpacken und wie man im Urlaub mit wenigen Teilen trotzdem modische Abwechslung und einen tollen Style trägt. Auch von der schönen Modekollektion der Modedesignerin Chichino hatte ich berichtet. Das ist eine spezielle Travel-Collection aus schönen Basics, allesamt aus feinem Material, das nicht knittert. Perfekt! Wobei ich auch für knittrige Fälle meine Tipps habe: Denn ich habe auch schon meine Lieblingsbluse in einen Koffer gepackt (und am nächsten Tag getragen), denn, mein ultimativer Tipp ist: Rollen!

You must roll it!

Beim Packen sollte man Kleidungsstücke rollen statt falten. Da roll ich also die feine Seidentunika in die Jeans oder den dicken Wollpulli mit ein und zur Stabilisierung des Ganzen kommen die Sneakers in dünnen Stoffbeutel dazwischen und vielleicht noch die Kosmetiktasche, damit der Technikkram nicht auf die Kleider drückt. Die Lücken werden mit Stocken, Schals und Slips gefüllt. Egal ob zwei oder acht Tage Urlaub, meist wiegt mein Koffer nur rund 8 kg und wenn es doch mal mehr ist, ziehe ich das schwerste Kleidungsstück halt im Flieger an. Packen will gelernt sein!

Praktisch und doch elegant – die BARBARA Koffer

Barbara Schöneberger ist beruflich viel unterwegs und nun hat sie, frei nach dem Motto „endlich der Richtige“, das Thema Koffer selbst in die Hand genommen. Gemeinsam mit dem Hamburger Reisegepäckspezialisten TITAN und dem BARBARA-Magazin wurden elegante Koffer, dazu passende Taschen-Modelle und Accessoires entworfen, die perfekt zum Lebensgefühl der heutigen Frauen passen: Viel unterwegs sein, dabei immer schick und elegant.

Die Kollektionen im Einzelnen:

Mein Favorit ist die glänzende Hartschalenserie GLINT – sie erinnert mich ein wenig an Champagner. Barbara Schönebergers Liebling ist die Weichgepäckserie VELVET  in dunkelgrünem Samt. Doch auch die kuschelige Variante in hellgrauer hochwertiger Filzoptik wirkt elegant, vorallem mit dem kupferfarbenen Accessoire (das Schleifchen kann man abnehmen, wenn es zuviel sein sollte).Das Innenleben ist gut durchdacht und hey, so reist man heute!

Beim Event berichtete Schöneberger auf sympathische Art und Weise, was sie auf Reisen und mit ihrem Gepäck schon alles erlebt hat und welches ihr liebstes Reiseaccessoire ist – womit wir bei den Handtaschen sind.

Niemehr ohne eine Handtasche

Die Barbara Pure Handtaschen sind schlicht und elegant – zum Beispiel grau oder roséfarben, also Farben, die irgendwie immer passen. Das ist praktisch, denn dann muss man nicht auch noch verschiedene Handtaschen mit auf Reisen nehmen. Im Interview erklärt sie, warum man bei der Herstellung auf Kunstleder setzte. Klar, weil vegan, einerseits, doch natürlich war es eher eine Preisfrage. Nun freut sie sich giggelnd über den Marketingaspekt „vegane Handtaschen.“

 

Der graue Beutel also die Pure Bucket Bag in Grey, gefällt mir tatsächlich sehr gut und fast hätten auch meine Meilen auf dem Miles-and-more-Konto ausgereicht, wenn ich nicht kürzlich den Edinburgh Flug damit gebucht hätte. Hach, die Meilenschnäppchen sind aber auch manchmal verführerisch. Davon hatte ich noch nicht berichtet? Dann demnächst mehr dazu, denn über Weihnachten war ich in Schottland!

… auf zum nächsten Glücksort! Wohin reise ich demnächst mit leichtem Gepäck? Zu einem Glücksort? Naja, im weitesten Sinne… gebucht ist es schon – es geht auf eine Insel! Jippie.