Monate: Juni 2019

Feuerwerk Rhein in Flammen

Bunter Himmel bei Rhein in Flammen

Die besten Tipps für den Rheingau gibt es im Blog der Rheingauprinzessin und nicht nur sie trifft man demnächst beim Event „Rhein in Flammen“, wenn über den Rhein ein Feuerwerk geht. Der Himmel wird bunt Was erwartet einen? Was kann ich mir darunter vorstellen? Feuerwerk der Spitzenklasse – hoch über dem Rhein. Warum und seit wann? Als „Events“ noch „Veranstaltungen“ hießen, feilte man im Mittelrheintal an einem touristischen Highlight, das bis zum heutigen Tag magnetische Anziehungskraft besitzt: „Rhein in Flammen“. Die Gäste „entflammten“ planmäßig, und das Feuer brennt noch heute in den Herzen, denn wer einmal Teil dieser Inszenierung war, weiß: Das ist ein Erlebnis mit Gänsehautfaktor. Am Samstag, den 6. Juli lädt Rüdesheim zum 42. Mal zu „Rhein in Flammen“ ein und setzt mit neuester Feuerwerktechnik ein aktuelles Statement mit Wow-Effekt.   Rhein in Flammen an Bord erleben Feuerwerke schießen in den Himmel. Nach den Ahs und Ohs spürt man dem tiefen Grollen der Böllerschüsse im felsigen Rheintal nach. Vorbei an bengalisch beleuchteten Burgen zieht der Schiffskonvoi, um sich schließlich zum krönenden Abschluss-Szenario mitten …

Langhe, Monferrato und Roero

Italienliebe

Italien ist für Viele ein Sehnsuchtsort, auch der Spiegel berichtet immer wieder über dieses beliebte Reiseziel. Dabei ist es doch auch nur ein Land am Mittelmeer, doch Italien hat einfach was. Genauso das italienische Essen und es gibt so viel mehr neben Pizza und Pasta zu entdecken. Dazu gehört auch: Trüffel. Auch ich hege eine große Liebe zu Italien und die nächste kulinarische Reise ist schon gebucht (nicht nur, weil die Familie Obama kürzlich in Norditalien bei George Cloony Station gemacht hat). Ach ja, Italien… Keine Woche ohne ein italienisches Gericht auf dem Teller und meine Italienliebe wird Jahr für Jahr eher größer als kleiner. Wenn ich zuhause genieße kaufe ich in Wiesbaden die italienischen Lebensmittel generell bei CELPRO, einem italienischen Supermarkt mit großer Frischetheke. In Frankfurt gibt es italienische Spitzenküche bei Carmelo Greco und auch einige gute Italiener um die Ecke. Klar, auch im Rheingau habe ich einen Lieblingsitaliener, nämlich das Piccolo Mondo in Eltville. Hier fühlt man sich fast wie in Italien. Manchmal aber möchte ich es „originale“ und dann fahre ich eben …

Lohninger-Frankfurt

Die Wachau gibt’s auch in Frankfurt

Kurz vor Italien liegt Österreich. Könnte sein, dass es daran liegt, dass das österreichische Essen einfach lecker ist. Jeder, der mal in Wien war, kann ein Lied davon singen: Die Menschen dort sind sehr genussfreudig. An manchen Samstagen in Frankfurt fühl‘ ich mich wie auf Kurzurlaub in Wien oder der Wachau, dabei bin ich doch in Hessen: Bei einem der „Heuriger“ Events im Restaurant Lohninger am Schaumainkai. Österreichische Küche ist nicht nur Kaiserschmarrn, sondern kann viel mehr. Sie ist so aromatisch und klar, auch deftig. Die Weine der Region können sich auch sehen lassen. Das kann man an ausgewählten Samstagen, zu einer sehr angenehmen Uhrzeit, nämlich ab zwölf,  in Sterneküchen-Qualität beim Lohninger ausprobieren. In dem Restaurant wird dann die heimatliche Küche zelebriert und der Schweinsbraten von Lohninger Senior hat schon Berühmtheit erlangt. Punkt 12 geht es los und etwaige Restmüdigkeit verfliegt spätestens nach einem Glas Prosecco und dann kann es direkt mit einem Vorspeisen-Gang beginnen. Die Tische im Restaurant sind ganz casual ohne die üblichen weißen Tischdecken eingedeckt, der Service in Lederhose oder Dirndl und der …

Palermo, Sizilien

Palermo kennt jeder Tourist, der mit dem Kreuzfahrtschiff durch’s Mittelmeer schippert. Vielleicht sind deshalb soviele amerikanische Touristen da. Mich hat es im letzten Herbst auch dorthin verschlagen. Mein Eindruck ist zwei Worten: „Städtereise extreme“. Ich nehm euch heute mit in mein Palermo, auf den Spuren der wunderbaren Graffities, die es überall an den Wänden gibt. Palermo ist eine morbide Diva, behaupte ich jetzt mal. Es gibt Straßenzüge, die sind so kaputt, da kann man es kaum glauben, noch in Europa zu sein. Okay, Palermo ist am südlichen Ende von Europa und ja, so sieht es auch manchmal aus. Seit es in 2018 Kulturhauptstadt war und die kulturhistorischen Stätten renoviert wurden bezw. werden, hat sich die Stadt erheblich verändert und das freut mich. Die Stadt entdeckt sich neu und entwickelt sich, denn ja, die Stadt hat einen vielschichtigen Charme. Es gibt die üblichen touristischen Pfade mit all den Sehenswürdigkeiten, die jeder Reiseführer beschreibt. Doch Palermo hat ein zweites Gesicht, das mich eher interessierte. Vom Flughafen sind es eine halbe Stunde mit dem Mietwagen. Doch ganz ehrlich, …

Farbenfreundin in San Francisco

My mobile and I

Das Smartphone Huawei 20 Pro versus Apple Iphone XR – denn als Blogger muss man in Sachen Technik immer ganz vorne mit dabei sein. Social Media geht nicht ohne und das Equipment muss technisch auf dem neusten Stand sein. Ohne gute Fotos geht schon mal gar nichts. Regelmäßig brauche ich ein neues Smartphone, denn die Geräte sind in kürzester Zeit veraltet und dann stehe ich wieder vor der Wahl: Welches Smartphone soll es denn jetzt sein. Derzeit habe ich das Huawei 20 Pro. Doch, die chinesische Marke Huawei ist gerade in den Schlagzeilen und da kommt man dann schon ins Grübeln, welches Smartphone es denn für den nächsten Lebensabschnitt sein soll. Politik hatte bisher mit meiner Kaufentscheidung in Sachen Handy nichts zu tun, doch die Zeiten ändern sich. Apropos, im Zuge der Nachhaltigkeitsdebatte wäre Fairtrade oder ein „grüner Punkt“ vielleicht eine innovative Idee, denn das wäre für mich eine Hilfe bei der Kaufentscheidung. Doch heute geht es im Test vor allem um die Kamera-Technik. Was ist wichtig beim Handy? Für mich als Blogger und Social …