Genuss, Reisen
Kommentare 2

Kulinarische Juwelen Rheingau

Mit einem guten Essen macht das Leben einfach mehr Spaß und ob im Urlaub oder zuhause – ich spüre die kulinarischen Juwelen einer Stadt auf und genieße es. Meine Homebase Wiesbaden hat mit dem Restaurant Ente im Hotel Nassauer Hof ein kulinarisches Juwel und weil der Mittagstisch im Bistro preislich absolut akzeptabel ist, kann ich mir das auch hin und wieder gönnen.

Rheinabwärts liegt der Rheingau. Wunderschön idyllisch mit den Weinbergen (Riesling!) und kulinarisch absolut vielseitig.  Immer sehr schön ist es in der Schlossschänke in Erbach.

 

Hach, dort habe ich meine Hochzeit gefeiert und deshab werde ich da immer ganz romantisch. Die Location ist im Stil eines französischen Landhaus und auf der geschützten Terrasse sitzt man lauschig im Windschatten des Schloss Reinhartshausen. Ein bisschen schade, dass man vom Restaurant den Rhein nicht sieht, denn das wäre noch die Krönung. Apropos Rhein, den kann man bestauen, wenn man am Weinstand in Eltville Halt macht. Der befindet sich direkt unterhalb der Burg am Rheinufer und man bekommt dort (fast) immer einen feinen Riesling Wein zu trinken. Schön da am Wasser, das entschleunigt total.

5 Sterne deluxe

In den Burgen und Schlössern, die zwischen den Weinbergen gebaut sind, gibt es ein paar feine Adressen und da fällt mir als besonderer Juwel die Burg Schwarzenstein ein. Vor Jahren war ich dort zu einer Firmenveranstaltung. Mei, ganz besonders! Das Hotel war aufwändig renoviert worden und es fühlte sich an, als sei man einer schöner-Wohnen-Zeitschrift entsprungen. Fünf-Sterne-Deluxe!

Es liegt hoch oben über dem Rhein, etwas versteckt in den Weinbergen. Von der historischen Burg-Terrasse blickt man weit über das Tal und es ist, als bliebe die Zeit kurz stehen. Traumhaft!

Doch damit nicht genug, denn es gibt dort neben dem Burgrestaurant ein zweites, nämlich das Restaurant Schwarzenstein und dort kocht seit Anfang 2017 der großartige Nils Henkel.  Für einen ganz besonderen Moment im Rheingau ist das meine aktuelle Empfehlung. Ende Juli bin ich dort und ich nehme Euch digital mit und berichte.

Gute Restaurants sind auch immer Geschmackssache, doch es gibt schon das eine oder andere Qualitätsmerkmal, das alles auf einen Nenner bringt. Für mich sind das Sterne oder andere Auszeichnungen und natürlich persönliche Empfehlungen. Gerne schreib mir im Kommentarfeld Deine Tipps und von Deinen Erfahrungen.

P.S: Für ein schnelles Abendessen im Rheingau – Stichwort Handkäs – habe ich demnächst ein paar Empfehlungen. Für weitere Tipps kann ich den Blog der Rheingauprinzessin empfehlen.

In der Burg Schwarzenstein trifft Tradition auf Moderne. Wunderbar! Ein beschauliches Plätzchen, um Entspannung und Genuss zu erleben.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Liebe Tanja,

    Danke Dir. Ja, ich liebe den Rheingau zu allen Jahreszeiten, doch jetzt kommt die Sonne raus – da ist’s besonders schön!

    Herzliche Grüße
    Bärbel

  2. Die Rheingauprinzessin dankt für die Empfehlung! Und deiner Schwärmerei kann ich nur zustimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.