Alle Artikel in: Style

Partnerarmband von schöniglich

Mein Hochzeitstagsgeschenk

Was mein Hochzeitstag mit der Flurbereinigung zu tun hat? Der Hochzeitstag ist ein wichtiger Jahrestag. Zweisamkeit ist wichtig und klar, auch ein Geschenk. Lies hier, was in 2018 ganz besonders ist. Das Karma der Liebe Wir haben uns vor einigen Jahren im Rheingau, nämlich in Kiedrich, das Ja-Wort gegeben und nun steht der Hochzeitstag bevor. In Kiedrich wird für jedes frischvermählte Paar eine Rebe gepflanzt. Also auch bei uns und zum Hochzeitstag haben wir diese Rebe besucht und Revue passieren lassen. Doch vor zwei Jahren gab es eine Flurbereinigung und der Weinberg mit unserer Rebe wurde platt gemacht, ähm. Wie geht’s jetzt weiter? Eine meiner Freundinnen hatte deshalb schon Schnappatmung (schlechtes Karma und so), als ich das erzählte. Eine andere sieht das ganz pragmatisch: „Es werden doch Ersatz-Reben gepflanzt… Mensch, das wirkt vielleicht verjüngend!“ Naja, ganz ehrlich, ich brauch eigentlich keine Verjüngungskur für meine Ehe, denn es ist doch gerade schön, dass wir uns Jahr für Jahr vertrauter werden und auch nach bald 20 Jahren immer noch ein bisschen näher zusammen rücken. Na gut, vielleicht …

Anja Gockel Fashionweek 2018

Mode-Trends auf der Spur bei der MBFW in Berlin

Zweimal im Jahr ist Fashionweek in Berlin und weil schöne Kleider zu meinem Lifestyle dazu gehören, habe ich mir vieles angeschaut und mir vor allem hinsichtlich Nachhaltigkeit so meine Gedanken gemacht. Früher war ich regelmäßig zur Fashionweek, doch dann war mir der Rummel zu viel und dieses #Dressed-for-the-moment so gar nicht mehr mein Ding. Lieber besuchte ich die nachhaltig orientierte Modemesse für Green Fashion mit Name INNATEX. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit? Ist „grün“ produziertes in Indien besser als „Made in Germany“? Es ist komplizierter, siehe auch hier, doch zunächst lassen wir schöne Bilder von der Fashionshow der Mode-Designerin Anja Gockel sprechen. Anja Gockel & die Brillen von Hies Optik Die Show der Mainzer Modedesignerin Anja Gockel findet ganz exklusiv im Hotel Adlon am Brandenburger Tor statt. Die Kollektion wie immer wunderbar farbenfroh und die einzelnen Teile sehr geschmackvoll und feminin. Der Runway rundum den Springbrunnen inmitten des Hotel Adlon ist imposant und bei vielen Enwürfen geht ein Raunen durch die Sitzreihen. Die Sonnenbrillen sind Entwürfe aus dem Hause Hies Optik in Taunusstein und ich bin …

Bärbel Klein beim Foto-Event Bild der Seele

Meine neuen Business-Portraits

Es ist ein bisschen wie mit IKEA, wo man nur Teelichter kaufen will und dann  alles ganz anders kommt und dann ist man am Ende glücklicher als zuvor. So ähnlich erging es mir auch, wobei imgrunde mein 50. den Auslöser gab, denn erst mit meinem neuen Lebensabschnitt hatte ich den Mut, mein Business zu starten und für diese Unternehmengründung brauche ich neue Fotos für Social Media und das Unternehmensprofil. Die Welt funktioniert nun mal visuell und die Karriere beginnt morgens am Kleiderschrank – das hatte ich jahrelang als Outfit-Coach gepredigt, also brauchte ich jetzt eben auch sehr gute Portraitfotos, nämlich Fotos die wirken. Bildsprache ist das A & O und deshalb ist es so wichtig, gute und ausdrucksstarke Fotos zu verwenden. Meine vorhandenen Portraitaufnahmen sind aus der Zeit als Angestellte und passen heute einfach nicht mehr. Neue Fotos mussten her – vom Profi Aus meinem Netzwerk kenne ich die Fotografin Sabine Kristan und klar, sie wusste genau was ich brauchte und schlug mir als nächstmöglichen Termin einen ganztägigen Foto-Event in Frankfurt vor: Bild der Seele Naja, …

Gastbeitag bei Frau & frei

Kennt ihr das Magazin Frau&Frei? Das ist ein Online-Netzwerk für selbständige Frauen. Die Beiträge sind super und falls Du auch selbständig bist, klick mal rein, denn es gibt dort immer wieder gute Tipps. Jetzt gibt’s darin auch Tipps zum Outfit, von mir. Weil, derzeit bereite ich einen Gastbeitrag zum Thema Outfit oder besser Dresscode im Job vor (der geht am 31.08.2017 online), denn als ehemalige Stilberaterin habe ich einige Start-Ups beraten und es gibt auch heute immer wieder angeregte Diskussion darüber. Dein Outfit, denn der erste Eindruck zählt Wir leben in einer visuell geprägten Welt und das Outfit hat einen hohen Stellenwert. Deshalb widme ich heute dem Thema wieder einmal einen Beitrag, denn, morgens einfach die erstbeste Hose/Rock anzuziehen, davon rate ich dringend ab. Okay, es sei denn, es geht nur darum, das Auto aus dem Halteverbot zu stellen. Der erste Eindruck zählt und da möchten wir doch alle das Beste von uns zeigen. Genauso, wie ich morgens ein paar Gymnastik-Übungen mache, um mich fit zu fühlen und einen guten Körpertonus zu haben, ist für …

Innatex Modenschau

Grüne Mode auf der Innatex

Ich glaube an das Gute und dass man auch im Kleinen für Frieden und ein gutes Miteinander aktiv sein kann. Das fängt schon morgens am Kleiderschrank an. Genau, Stichwort Grüne Mode. Auf der grünen Modemesse INNATEX im Rhein-Main-Gebiet konnte ich mich davon wieder überzeugen, dass es tolle Designs, Farben und Innovationen gibt – und eben trotzem faire Löhne bei der Herstellung bezahlt werden, Bio-Baumwolle verarbeitet und bei der Verarbeitung wenig bis gar keine Chemie verwendet wurde. Das möchte ich jetzt bitte überall so kaufen können, liebe Mode-Einkäufer! Auf der Berliner #MBFW war ich dieses Jahr nicht, umso schöner, wenn die Mode ein Heimspiel wagt und im ländlichen Hofheim plötzlich internationale Mode präsentiert wird. Schon seit einigen Jahren findet die INNATEX statt, immer zum Saisonwechsel, damit die Einkäufer (u.a. Hess Natur) uns die innovativen Kollektionen auf den Ladentisch bringen können: Von Accessoires über feines Leder bis hin zur Unterwäsche. Die vielen bunten Labels bringen große Mode raus: Über die sexy Jeansmarke Sey habe ich bereits vor Jahren berichtet, denn nicht nur TV-Moderatorinnen schlüpfen gerne in diese …

La Parisian – die Französin

Tag 7 der Themenwoche Frankreich anlässlich der EM2016… Heute bleibt der Herd aus, denn von gutem Essen allein wird man auch nicht glücklich, oder? Nun geht’s um Mode, Lifestyle, ach, die französischen Frauen. Schon einmal von diesem Mythos der „Französin“ gehört? Hm, ist da etwas dran, was meinst Du? Wahrscheinlich ist es wie mit dem Klischee der Hamburgerin, Berlinerin, Münchnerin. Es gibt über die Französinnen und ihren Stil einige Sachbücher (was den Wahrheitsgehalt des Klischees nicht unbedingt unterstreichen muss): „Warum französische Frauen nicht dick werden“ und „Warum französische Frauen jünger aussehen“ – beide von Mireille Guiliano „Pariser Chic – Der Style-Guide“ von Inès de la Fressange „What French Women Know“ von Debra Ollivier „How to be Parisian“. Die Stil-Bibel von Caroline de Maigret & Co Die Französin Man sagt, die Französin sei geheimnisvoll, werde nicht alt und auch nicht dick, weiß sich stilvoll zu kleiden und ist irgendwie immer sexy, auch wenn sie es nicht ist. Also was nun?! Gilt das nur für die Pariserin oder ist es sowieso nur ein Gerücht? Sehr lustig zu …

Meine Stilberaterin im Interview

Mit Fragen zum Lieblingsgericht und zum persönlichen Soulfood hat die Interview-Reihe begonnen und es geht weiter, denn es gibt so viele spannende Frauen rundherum und einige präsentiere ich im Blog Farbenfreundin.de Angela, Du bist Stilberaterin. Wie lange denn schon? Für Männer und Frauen ? Begonnen habe ich als Stilberaterin vor 13 Jahren. Damals habe ich eine nebenberufliche Tätigkeit gesucht, mit freier Zeiteinteilung, da ich in erster Linie für meine 3 Kinder da sein wollte und auch ehrenamtlich als Seelsorgerin stark engagiert war. Nachdem ich selbst eine Farbberatung in Anspruch genommen hatte, und „am eigenen Leib“ bemerken konnte, wie das stilsichere Auftreten auch das Selbstbewusstsein und die Persönlichkeit stärkt, hatte ich die Idee, dass dies die richtige Tätigkeit für mich sein könnte. Es war mir schon immer ein Anliegen, Menschen zu stärken und voran zu bringen. Mein Job ist sehr vielseitig. Mich buchen Männer und Frauen gleichermaßen, wobei es bei männlichen Kunden meist eher um das Auftreten im Geschäftsleben geht; Kundinnen möchten die Beratung gerne für beide Bereiche: privat und business. Ich gebe außerdem Typberatung-Seminare, halte Vorträge, bin …

Wie stelle ich die Uhr?

Bald ist es soweit, da wird die Uhr umgestellt. Ja, genau, Zeitumstellung! Ende Oktober, also dieses Wochenende ist es soweit und die Winterzeit beginnt. Stellen wir vor oder zurück und heißt das länger schlafen oder kürzer? (ein Tipp bzw. DIE Eselsbrücke schlechthin kam eben per FB rein: Zur Sommerzeit stellen wir die Gartenmöbel vor, zur Winterzeit stellen wir sie wieder ZURÜCK – so auch die Uhr). Na, das dürften wir doch alle hinbekommen. Und nicht die Armbanduhr vergessen! Apropos – der neue Bond Film kommt bald in die Kinos. Und was trägt Bond? Eine schicke Armbanduhr, eine Omega Uhr. Genau wie ich. Die OMEGA Seamaster Diver 300m mit ihrem markanten blauen Zifferblatt und der blauen Taucher-Lünette machte erstmals im Jahr 1995 im Film GOLDEN EYE Bekanntschaft mit James Bond, damals am Handgelenk von Pierce Brosnan. Seitdem begleitete die Uhr auch in den Filmen TOMORROW NEVER DIES (1997), THE WORLD IS NOT ENOUGH (1999) und DIE ANOTHER DAY (2002). Als dann Daniel Craig als James Bond das Modell Seamaster in CASINO ROYALE (2006), QUANTUM OF SOLACE (2008) und SKYFALL (2012) trug, wollte …

Yogastudio San Diego

Ratgeber Yogamatte

Meine Yoga-Begeisterung kennt ihr ja, das hatte ich schon erwähnt. Nun braucht’s für dieses Workout ja nicht viel Equipment – außer einer guten Matte und bequemer Kleidung. Lange hat’s die preiswerte Yogamatte, die ich in einer Filiale des bekannten deutschen Kaffeerösters erworben hatte, getan. Doch nach vielen Jahren Praxis weiß ich auch, dass eine gute Matte auch viel hilft und worauf man achten muss und was wirklich klasse ist. My new yoga mat Okay, welches Material? Gummi? Es gibt nämlich auch Matten aus Baumwolle oder Schafwolle. Schafswollmatten sind besonders für Yogastile geeignet, die mehr Asanas – also Übungen – im Sitzen und Liegen enthalten. Weil, sie sind schön kuschelig und wärmend. Macht man Yoga mit viel Stütz-Haltungen, dann ist Gummi besser geeignet. Sie unterstützen mit einer griffigen Oberfläche und isolieren aber auch gegen einen kalten Boden – im Winter nicht zu verachten. Nun aber: Welches Gummi? Alles so schön bunt hier Es sie dünn und dick, einfarbig oder bunt bedruckt. Glatt, noppig oder geriffelt. Als Naturprodukt oder aus PVC. Beim Gebrauch merkt man dann, ob griffig oder rutschig. Genau, wichtig ist nämlich, wie sich die …

Dorothee Schumacher Pop-Up Store Frankfurt am Main

Mehr Kleider, bitte!

Wieviele Kleider hast Du im Schrank? Röcke? Maxi- oder Minikleider? Sommerkleider? Etuikleider? Seidenkleider? Wolle-Bouclé-Kleider? Jerseykleider? Wickelkleider? Bis vor kurzem konnte ich diese Frage mit ein, zwei Fingern beantworten. Punkt. Im Sommer liebte ich Shorts und leichte Leinenhosen. Im Winter Samt-, Cord, Woll- oder Jeanshosen. Aber ein Kleid? Fehlanzeige. Ich hatte als Teenager aufgehört, Röcke zu tragen, denn mit Hosen lebte es sich einfacher. Hosen sind sexy – gleichzeitig aber auch so wunderbar praktisch, dass man mit Meilenstiefeln die Welt erobern kann (und dabei keiner unter’n Rock guggt). Kleider kleiden schön. Ein Kleid ist 100% weiblich. Zu einem weiblichen Körper passt ein Kleid perfekt. Ein Kleid zaubert eine schöne, fließende Silhouette und – von wegen praktisch: Ein Kleid schafft in nullkommanix ist ein stimmiges Outfit. Kleider strecken, Kleider verhüllen, Kleider schmiegen sich an. Neue Kleider braucht mein Schrank! Kleider erobern ihren Platz zurück. Angefangen hatte es bei mir mit einem frechen Jeans-Rock. Etwas derb und mit Taschen – als wär’s eine Hose. Das ist schon lange her. Dazu kam ein fescher Minirock – für besondere Gelegenheiten – und das war’s zunächst. Später dann, …

Gepflegte Hände

Warme und gepflegte Hände sind etwas Feines. Was sie alles leisten, unsere Hände: Streicheln, Fühlen, Berühren, Massieren, Schreiben, Tippen, Werkeln, Schnippeln.. Zahlreiche Muskeln und Sehnen, 27 Knochen, drei Nerven und tausende Fühlkörperchen bilden das filigrane Gefüge, das Biomechaniker als den kompliziertesten Körperteil des Menschen betrachten. Wir sollten unsere zarten Hände gut schützen und deshalb in der kalten Jahreszeit unbedingt Handschuhe tragen: Meine Lieblinge sind Lederhandschuhe in wunderschönen Farben – je nach Laune und Outfit: Rot, Türkis, Schwarz oder Cognac. Mit jedem Jahr wird das feine Leder der Handschuhe schöner und sie begleiten mich nun schon eine lange Zeit. Außerdem: Hände mit feinen Ölen und Cremes pflegen. Hand-Gymnastik Ein bisschen Gymnastik und/oder Entspannung tut den vielbeschäftigten Fingern auch sehr gut. In einem Interview erzählte die Profi-Boxerin Kentikian, dass sie zur Entspannung und Pflege ihrer Handmuskulatur auf die Methode der Progressiven Muskelentspannung schwört. Es gibt da eine einfache Übung: Die Augen schließen und entspannt sein. Dann eine Hand zur Faust ballen. Vielleicht 5 bis 10 Sekunden halten und wieder langsam öffnen und entspannt die pulsierende Wärme spüren. Was ein Unterschied! Nach einer halben Minute wiederholen. …

Anja Gockel – Modedesign aus Mainz

Die Mode von Anja Gockel ist international bekannt. Ob London oder Singapur – Frauen lieben die Entwürfe der Modedesignerin aus Mainz. Die Herbst-und Winter-Kollektion hatte ich bereits bei der Modenschau in Berlin während der Mercedes-Benz Fashion Week gesehen. Heute bin ich ins Mainzer Headquarter von Anja Gockel eingeladen und darf die wunderbaren Kleider auch anprobieren. Freu mich! P.S. Die Kreditkarte habe ich mal vorsorglich mitgenommen…tolle Kleider kann man nie genug haben! Anja Gockel Atelier & Shop Am Judensand 59e, 55122 Mainz Tel.: +49 6131 63 41 60   Fashion Week Berlin mit Anja Gockel Zuletzt hatte ich Ihre Mode auf der Fashion Week in Berlin gesehen. Hier mein Bericht und auch hier vom Januar 2014: Anja Gockel. Kollektion Sommer 2015. Inspiriert von Pina – der großartigen Tanz-Choreografin. Es ist die Kreativität, die mich jedes Mal bei den Kollektionen von Anja Gockel einfach umhaut. Wow!  Und die Farben – eine Wucht. Dancing Blue, Flying Yellow und Spicy Coral – dazu Black Pearls and Silver Metallic. Der Wahnsinn! Starke Frauen, starke Mode. Das passt und das beeindruckt. Anja Gockel …

Car Talk

Oh Lord, won’t you Buy me a Mercedes Benz My friends all drive Porsches I must make amends… Welche 5 Autos muss man in seinem Leben gefahren haben? Da gibt es ganz unterschiedliche Meinungen. Die Zeitschrift „Motor Klassik“ berichtet immer wieder von Traumfahrzeugen: Ferrari, Buggatti Veyron usw. und meint damit aber eher „Männerträume“.  Ich fahre gerne Auto und mag schöne Autos und ein gutes Motorengeräusch verursacht natürlich ein flaues Gefühl im Bauch. Trotzdem, ein roter Ferrari wäre nichts für mich. Auch kein aufgemotzter Cayenne mit super breiten Reifen Was denn dann? In Berlin findet Ende des Monats die Cadillac Experience statt. Oh, gibt’s die noch, war mein erster Gedanke, denn diese Automarke erinnert mich an die Fünfziger Jahre und Marilyn Monroe. Trotzdem, irgendwie schick, oder? Angefangen hat meine Liebe zum Auto mit eher kuriosen Autos: Zwei Franzosen mit Lenkradschaltung (Hauptsache „anders“ war mir damals sehr wichtig): Peugeot 304 – in Zitronengelb mit Heckflossen. Gefolgt von einem (ebenfalls gelben) Renault 4 … die gelbe Autofarbe war Zufall und würde heute eher einen Schreikrampf verursachen. Die coolen Autos fuhren meine Kerle: Fiat Spider oder …

Herbstfarben

Die Aktion #Buntes 2014 hat das Thema Farbe auch bei mir wieder aktuell werden lassen. Bei dieser Blogger-Aktion wird jeden Monat eine andere Klamottenfarbe präsentiert. Im Monat Oktober ist es Braun. Durch meine Ausbildung als Farb- und Stilberaterin achte ich darauf, dass Klamotten-Farben typgerecht und damit vorteilhaft sind. Die falsche Farbe kann einen nämlich schnell alt aussehen lassen. Eigentlich sind ja alle Farben erlaubt – nur eben in Gesichtsnähe ist es wichtig, dass man in der richtigen Farbkategorie bleibt, damit der Teint nicht fahl wirkt. Braun ist gar nicht meine Farbe, aber – wie gesagt – alle Farben sind erlaubt. Wie trage ich also Braun? Entweder weit weg vom Gesicht: Schuhe, Hose, Handtasche. Oder Braun mit viel Weißanteil, also Graubraun – perfekt! Oder Mokkabraun – dann ist der Gelbanteil gleich null, dass es mir trotzdem steht. Der Braunton meiner wunderbar weichen Lederjacke ist grenzwertig, aber – wie’s halt so ist: Ich konnte die Jacke unmöglich im Laden hängen lassen. Das Nappaleder ist so weich und fühlt sich so wunderbar an! Nun muss ich halt ein bisschen mogeln, damit mich der Braunton nicht alt …

Eine Nacht im Hotel

Orange, Lila oder Gold? fragt mich die junge Frau beim Check-in nach meinen Farbwünschen – dieses Hotel ist genau meine Kragenweite! Farbe ist Stimmung und jeder Tag hat für mich eine andere Färbung. Also muss auch das Hotelzimmer die passende Farbe haben. Weil in großartiger Stimmung, sage ich: Heute muss es Gold sein! Goldman Hotel in Frankfurt Mit meiner Farbwahl liege ich goldrichtig: Schön geräumig mit viel Aussicht ist das Zimmer, weil im 7. Stock. Dazu warme Farbgebung in Gold- und Brauntönen… hm. Passt zum goldenen Herbst. Sehr hip, sehr klasse! Genau richtig für stilbewusste Individualisten in der Medien-Meile Hanauer Landstraße. Sowieso: Seit ein paar Jahren rappelt sich Frankfurt und schüttelt die hessische Gemütlichkeit noch energischer ab. Nichts gegen Handkäs‘ und Straußwirtschaft – aber alles zu seiner Zeit. Von einer Großstadt mit Skyline, Hafen und großem Flughafen erwarte ich auch Weltstadt Flair. Da sind wir hier im Frankfurter Osten unweit der EZB ganz richtig. Das Goldman ist eines der angesagten 25hours Hotels, die es auch in Hamburg, Berlin und Wien gibt. In Frankfurt gibt es gleich zwei, nämlich noch das Levi’s Hotel ganz in …

Gym im Grünen

Sportlich sein, an der frischen Luft, in der Natur. Green Gym. Das heißt auf Deutsch, statt alleine durch den Park zu joggen kann man doch auch gemeinsam, also in einer Gruppe, aktiv und sportlich sein. Nein, nicht im Alp-Verein oder Turnverein. Eher so gemeinsam Gartenarbeit machen, für Ordnung sorgen, Grünanlagen pflegen. Schrebergarten? Nein, nicht ganz. Gemeinsam im Grünen aktiv sein und sich dabei auch gleich nützlich machen, sozial engagiert eben: Green Gym nennt man das. Green Gym Ein Trend aus Großbritannien, die ja ganz groß in Sachen Gärtnern sind. Also doch Gartenarbeit? Nee, nee, so einfach ist das nicht. Green Gym findet im öffentlichen Raum statt, in den Grünanlagen deiner Stadt. Green Gym soll Dir ein sinnliches Verhältnis zum Grün verschaffen. Hm, fremdes Unkraut zupfen? Naja, wer Spaß daran hat. Was haltet ihr von dem neuen Sport-Trend? Will sich das Gartenbau-Amt da nur zusätzliche Arbeitskräfte rekrutieren oder haben wir Städter wirklich Nachholbedarf in Sachen Natur? Ich werde wohl weiterhin alleine durch Wald und Wiesen joggen und auch das eigene Unkraut im Garten zupfen – nenne es aber auch green gym. Darf ich? Green Gym gibt …

Bra Fitting und so

Es gab schon Werbung mit Tennisspielerinnen und auch die aktuelle Triumph-Werbung spielt mit dem „Baumel-Thema“… ja,ja, unsere Melonen sollen bitteschön nicht baumeln. Nicht im Alltag und schon gar nicht beim Hüpfen, Springen, Joggen oder Tanzen. Keine einfach Sache, denn je nach Gewicht und Umfang muss man da schon sehr suchen. Die Suche nach dem richtigen BH, der richtigen Größe, Form und Weite kann schon nervig sein. Tipps findest Du bei Busenfreundinnen Hot Stuff in Spitze und in rot oder schwarz gibt’s zuhauf. Nur, ob diese Teile dann passen, stützen und halten, ist die andere Frage. Im Sommer lernte ich Celina vom Blog „The fabulous world of bras“ kennen. Sie kennt sich gut aus in Sachen Körbchengröße, außerdem mag sie große Brüste und hilft Frauen dabei, ihre Melonen stolz zu präsentieren, statt sie verschämt zu kaschieren oder in schlecht sitzender Kleidung unterzubringen. Sie bietet deshalb auf ihrem Blog viele Infos sowie Bra Fitting an. Solch ein „Fitting“ probierte ich gerne mal aus. Obwohl eigentlich dachte, ich wüssste meine perfekte Körbchengröße – Celina hat da eine andere Meinung und zugegeben, sie hat viele überzeugende Fakten parat. Frau lernt nie aus! Weitere Infos findet man übrigens …

Pflege-Tipps: Gesichtsmasken

Cremen und balsamieren unserer Haut mit vielen tollen Ölen und Essenzen – keine neue Sache. Schon Kleopatra pflegte damit ihre Schönheit. Ob’s wirklich hilft? Es schadet auf jeden Fall nicht und wohltuend isses alles mal. Gerade wenn es jetzt herbstlich wird, macht es Spaß, das Badezimmer in einen Wellnesstempel zu transformieren. Heute geht es um Gesichtsmasken. Eine wunderbare Sache! Was ist gut und empfehlenswert? Ich gehe danach, was sich toll anfühlt. Denn eine Gesichtshaut, die weder spannt noch kratzt noch schuppig ist, die sieht per se schon gut aus. Welche Maske hätten wir denn da? Sensai Cellular Performance Mask Kostbar und gut. Sehr angenehm und erfrischend. Schon alleine das Gefühl, ganz großartige Wirkstoffe aufgetragen zu haben, lassen mich aufleben und einen rosigen Teint bekommen. Die Maske fühlt sich sehr gut an und Anti-Aging muss sein und naja, teuer hilft viel! Dr. Hauschka Aubauende Maske Ein Klassiker unter den Naturkosmetik-Produkten, mit Stammplatz in meinem Badschrank. Nach einer anstrengenden Woche ist die Aufbauende Maske echt aufbauend und wird schwubbdiewubb komplett von meinem Gesicht aufgesaugt. Was soll ich dazu noch sagen? Große Klasse! Lavera …

Shoppen in Mannheim

Mannem, so heißt Mannheim im Dialekt, ist ja nicht wirklich der Nabel der Welt. Das war mal ganz anders. Im 19. Jahrhundert galt Mannem als Avantgarde. Die Stadt war voll hip und cool und alle Kreativen zog es dort hin. Mannheim wurde in einem Atemzug mit London und Paris genannt. Und heute? Heute ist man ein kleines bißchen wieder auf dem Weg dorthin. Das wunderbare Modelabel Dorothee Schumacher sitzt in Mannheim, das Nationaltheater und die Pop-Akademie machen dort von sich hören. Über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist Engelhorn: Ein Einkaufstempel der Luxusklasse. Ich behaupte es ist vergleichbar mit dem legendären Kaufhaus des Westens, KdW, in Berlin. Nennen wir es also „KdW im Südwesten. Die Einkaufsmeile Q5 – (in der Innenstadt sind die Straßen mit Buchstaben & Zahlen benannt, ich sag ja, Mannheim war mal Avantgarde) – da geht’s zu Engelhorn. Die Mode-Abteilung: Ein Traum! Schon alleine mit dem gläsernen Aufzug an den Auslagen vorbei zu rauschen ist ein filmreifes Erlebnis. Natürlich kann man Mode auch im Internet kaufen. Da lässt sich auch das eine oder andere Schnäppchen finden, das man im …

Färbetag

Toll sehen graue Haare nur bei Models und George Clooney aus. An mir selbst stören mich die silbernen Strähnchen. Außerdem erinnert mich das an meine Endlichkeit und das brauche ich nicht immer im Spiegel vorgeführt bekommen. Haarefärben oder lieber Grau? Es ist wichtig das Altern zu akzeptieren und auch ich bin von „forever young“ manchmal genervt, denn hat es nicht auch viele Vorteile, alt zu werden? Da wären mehr Gelassenheit, mehr Selbstsicherheit, mehr Erfahrung und Wissen etc. pp. Niemals möchte ich wieder zwanzig sein, als mich so viele Fragen über das Leben und die Zukunft umgetrieben haben. Heute bin ich mir selbst sicher und kenne meinen Weg und mein Ziel. Selten so eins gefühlt. Aber diese grauen und weißen Stoppeln, die sich wie Antennen aus meinem Haupthaar herausstellen. Nein, soweit bin ich noch nicht … Ich hole mir jetzt mal den Orient als Argumentationshilfe. Unzählige Schönheitstipps kommen von dort. Türkische Frauen trimmen schon seit Jahrhunderten – lange vor Gilette & Wilkinson Sword die überflüssigen Härchen im Gesicht und am restlichen Körper. Und so ist auch …

Innatex Modenschau

Dresscode im Job – mein Artikel im STUZ

Durch Zufall bin ich auf einen alten Beitrag von mir gestoßen. Und siehe da, das Thema ist immer wieder aktuell, auch Jahre später! Lies den Artikel über Dresscode (siehe PDF) Anlässlich der Jobmesse der Uni Mainz hat die Zeitschrift STUZ ein Special zum Thema Beruf / Bewerbung herausgegeben. Kleider machen Leute – sagt auch Farbenfreundin. Hier der Artikel als PDF (Seite 58) STUZ Nov 2011  Gerne empfehle ich Dir Stil- und Image-Berater in Deiner Nähe.

…goes Dorothee Schumacher

Zusammen mit dem EWMD Rhein-Neckar besuchte ich das Headquarter der Modedesignerin Dorothee Schumacher in Mannheim. Die Führung ging durch das gesamte Firmengebäude: Von der Kreativabteilung, wo vom Schnitt bis zu den Accessoires alles entwickelt wird bis hin zur Verwaltung. Auch das persönliche Büro von Dorothee Schumacher mit Mode-Bibliothek durften wir betreten und alle waren wir begeistert von den inspirierenden Räumlichkeiten. Farbenfreundin goes Dorothee Schumacher Die ehemalige Kartonage-Farbrik im Mannheimer Industriegebiet liegt malerisch an einem Rhein-Arm mit eigenem Anlege-Steg. Alte Industie-Architektur wurde mit modernen Bauelementen verknüpft und das ergibt eine tolle Mischung. Im Show-Room war die Herbst/Winter-Kollektion ausgestellt und machte Lust auf Farbe: Knalliges Orange zusammen mit Camel oder kräftiges Rot, Grün, Türkis…. Die Mode bleibt also farbenfroh! Wem die Preise für die aktuelle Kollektion der Designerin zu hoch sind, der findet im Outlet Center Wertheim Village zu reduzierten Preisen einen Teil der vorletzten Saison und da habe ich schon feine Teile erstanden.

Kleider machen Leute, sagt Farbenfreundin

Unlängst wurde im SPIEGEL Frau Merkels und Frau Clintons Kleiderstil beleuchtet („Im Hosenanzug der Macht“), letzte Woche war’s auf der Titelseite der FAZ. Und auch Myself hatte die beiden im Visier. Es wird schon genau hingeschaut, was man so trägt! Nicht nur bei Frauen, auch bei den Herren. Bevor wir den Mund aufmachen, wirken wir durch unseren Kleidungsstil und die Kleidungsfarbe. Kleidung sagt mehr als tausend Worte… Wie eine Studie im Auftrag von Quarks & Co (WDR) herausfand, urteilen wir zunächst nach dem Äußeren: Ist mein Gegenüber kompetent, sympathisch oder unsympathisch? Hier ein Auszug aus dem Artikel: Kleider machen Leute? Die Wissenschaft sagt eindeutig: Ja! Durch Kleidung können wir den Eindruck von Kompetenz vermitteln, unabhängig wirken oder besonders vertrauenswürdig erscheinen. Und das, obwohl immer derselbe Mensch in dieser Hülle steckt. Wer also bei seinen Mitmenschen einen bestimmten Eindruck erwecken möchte, der sollte genau darauf achten, was er anhat. Denn mit dem Stil, den wir auswählen, dem Stoff, der Marke, den Farben und den Kombinationen geben wir einen Hinweis auf unsere Identität. Auch zeigen wir, wie …