Genuss
Kommentare 2

Nie ohne meinen Kaffee

Kaffeebohnen

Frühmorgens brauche ich eine doppelte Portion Motivation. Naja, vielleicht ist’s mein schwacher Kreislauf. Aber ohne Kaffee geht schonmal garnichts. Besonders Kaffee aus einer guten Rösterei kommt und in Wiesbaden gibt es mehrere Kaffee-Röstereien:

Hepa Kaffee Rösterei (Kleine Schwalbacher Straße)

Maldaner Coffee Roasters (Onlineshop und Helmundstraße 37)

Contigo (Mühlgasse 15)

Kaufmann’s Kaffeerösterei  in der Nerostraße ganz im Zentrum. Außerdem gibt’s feinen Kaffee auch in allen Feinkostgeschäfte und italienischen Lebensmittel-Läden (Celpro in Wiesbaden).

Ganz NEU habe ich entdeckt: Dylan & Harper Kaffeerösterei im Wiesbadener Rheingauviertel.

In Mainz gibt es die Kaffee-Rösterei Müller und in Frankfurt den berühmten Wacker’s Kaffee, das ist der mit den goldenen Tüten.

Welchen Kaffee gibt’s bei Euch?

Kaffee! Ja, ohne den läuft’s schon mal gar nichts.  Gut, dass ich immer einen  Vorrat an Kapseln und Kaffeepulver jeglicher Art zu Hause habe und auch am Osterbrunch wurde eine nach der anderen Tasse Kaffee geschlürft.

Nun haben wir im Büro eine dieser bösen Kapsel-Maschine stehen. Okay, mit viel schlechtem Gewissen, weil die echt viel Müll produziert. Unnötigen Müll. Doch siehe da, auch in diesem Bereich entwickelt sich etwas und ich freue mich, dass ich einen dänischen Kapsel-Lieferant entdeckt habe, der inzwischen auch kompostierbare Kapseln anbietet, schau hier:

Kurzum, mein Starter ist und bleibt Kaffee. Ein guter Espresso-Kaffee, und zwar eine gute Mischung mit viel Arabica. Und wie startest Du so in den Tag? Insbesondere in den Montag?

 

2 Kommentare

  1. Farbenfreundin sagt

    Wie cool, was es alles gibt. Danke Dir für Deinen Kommentar liebe Sonja!

  2. Sonja Valentin sagt

    Hi, wir haben mittlerweile eine Edelstahl-Kapsel und befüllen die mit leckeren KAUFMANNS Café (der dafür speziell gemahlen wird). Umwelt und Genuss gerettet!

Schreibe einen Kommentar