Genuss

Diese Messer sind messerscharf

Chroma Messer mit Mirko Reh auf der Ambiente

(Werbung unentgeltlich. Für Genuss & Lebensfreude und Happiness at all.)

Gute Messer braucht man in der Küche und klar, dass Profiköche deshalb auch ihre Lieblingsmesser überall mit hin nehmen. Kürzlich traf ich dazu Mirko Reeh am Stand von CHROMA Messer. Mirko Reeh kenne ich schon durch meine Vorliebe für Handkäse. Ja, er ist ein Frankfurter und dazu Handkäs-Liebhaber und hat im letzten Sommer sogar einen Handkäse-Wettbewerb veranstaltet und dazu auch ein Buch mit Handkäse-Rezepten veröffentlicht. Jedenfalls präsentierte er mir nun seine Lieblingsmesser: Chroma Messer.

Chroma Messer sind mehr als scharf

Seit den Achtzigern importiert und vertreibt die Firma Chroma hochwertige und professionelle Küchenmesser, Schleifsteine und Zubehör und ist damit spezialisiert auf sehr scharfe und schnitthaltige Klingen mit V-Schliff, sowie leicht nachzuschärfende Messer. Klar, dass vor allem Profi-Gourmetköche, ambitionierte Hobbyköche und Design-Liebhaber zu den Kunden gehören. Immerhin, in fast allen der 200 besten Restaurants in Deutschland liegen diese Messer auf den Schneidebrettern. Dazu gehören Spitzenköche wie Ralf Zacherl, Otto Koch, Harald Wohlfahrt, Juan Amador, Frank Rosin, Tim Raue und eben auch Mirko Reeh. Zum Sortiment gehören auch japanische Messer, denn Chroma war der erste Importeur weltweit für die Marke Global und führten Damaszener Messer für die Küche ein.

Chroma Messer mit Mirko Reh auf der Ambiente

Chroma Messer mit Mirko Reh (Foto: www.herrklug.de)

Messerscharf und das Design von Porsche

Mir gefällt das schicke Ganzstahlmesser aus der Serie Type 301 Design by F.A. Porsche am besten. Die Messer sind 100 % aus Edelstahl. Sie sind stylish, sie sind scharf. Bei unserem Treffen im Rahmen der Messe Ambiente hat mir Mirko Reeh die Details erklärt, denn auch sein Favorit ist die Reihe 301 (erinnert irgendwie an 501… die coole Jeans von Levis.). Wir hatten sichtlich Spaß!

Doch warum präsentiert nun gerade Mirko Reeh diese Messer auf der Messe Ambiente? Weil seit Januar 2019 das Unternehmen von ihm fortgeführt wird, denn als echter Fan hat er die Messerschmiede inzwischen übernommen und seine Begeisterung für die Produkte ist absolut spürbar.

Chroma Messer mit Mirko Reh auf der Ambiente

Copyright www.herrklug.de

Chroma Messer mit Mirko Reh auf der Ambiente

Copyright www.herrklug.de

Messer type 301 von CHROMA

In Zusammenarbeit mit dem Koch des Jahrzehnts, Jörg Wörther, hat Ferdinand A. Porsche damals diese Messer der Serie 301 von Chroma entwickelt. Besonderes Augenmerk wurde auf die problemlose Handhabung gesetzt – der markante Griff mit einer Perle als sensorischer Stopper liegt äusserst gut in der Hand und garantiert die vollständige Kontrolle über das Messer. Die besondere Ergonomie ermöglicht auch langes und ermüdungsfreies Arbeiten. Mit den Jahren wurde die Serie ständig den aktuellen Bedürfnissen der Küchen angepasst und so reicht die Palette vom klassischen Kochmesser bis hin zum Sushimesser.

Heute finden Sie die CHROMA type 301 Messer in vielen erfolgreichen Profiküchen und sie sind für eine Vielzahl von Köchen zu einem unverzichtbaren „Arbeitsgerät“ geworden. Aufgrund des V-Schliffs der Klinge sind die Messer der type 301 Serie besonders scharf, schnitthaltig und bei Bedarf leicht nachzuschärfen. Die Serie umfasst 24 verschiedene Klingenformen und Zubehör, wie Bratengabel, Zester, Schleifstein, Messertasche und verschiedene Holzmesserblöcke.

Vielen Dank an dieser Stelle an den Fotografen Andreas Klug, der netterweise die Fotos gemacht hat, während ich gequatscht habe, deshalb sind die Fotos mit Copyright www.herrklug.de

Chroma Messer mit Mirko Reh auf der Ambiente

Chroma Messer mit Mirko Reh auf der Ambiente