Leben

Beruflicher Quereinstieg geht!

Portraitfoto Bärbel Klein Wiesbaden

Beruflich habe ich mich regelmäßig verändert und immer mal einen Quereinstieg ausprobiert. Ganz aktuell mit meiner Selbständigkeit als Content Creator für Online-Medien. Das dies möglich ist, soll die Blogparade zeigen: #quereinstiegsparade

Meine Beraterin bei der Arbeitsagentur war nicht begeistert, als ich ihr von meiner Gründer-Idee erzählte. Ja, denn es sollte ein beruflicher Quereinstieg werden, noch dazu mit Anfang Fünfzig. Doch ich blieb beharrlich, denn der Gründerzuschuss war finanziell einfach notwendig. Letztlich hat es geklappt und ich bin erfolgreich.

#quereinstiegsparade

Mein beruflicher Quereinstieg mit Fünfzig hat sich ergeben, da ich als Blogger immer mehr Spaß am Text hatte. Meine Arbeitgeber wollten mich nicht in Teilzeit gehen lassen. Entweder ganz oder garnicht, also dachte ich mir irgendwann: Dann eben GANZ – nämlich 100% in die Selbständigkeit und zwar nicht im erlernten Beruf, sondern genau in dem, was mir Spaß macht: Texten.

Schön, dass es nun diese Blogparade gibt, mit der ich noch einmal Revue passieren lassen kann und mit der anderen vielleicht Mut gemacht wird, ebenso beharrlich einen Quereinstieg zu wagen.

Do what you love

Seit ich mich auf diesen Quereinstieg eingelassen habe, kommt eins zum anderen. Plötzlich erhalte ich Autoren-Angebote, viele Komplimente für meine Texte und weitere Angebote.

Manchmal muss man eine Türe zu machen, dann geht die andere Türe auf und Dinge, die man sich vorher nicht zu erträumen gewagt hatte, werden wahr.

Was mir dabei geholfen hat, ist sicherlich die große Neugier. Außerdem vertrete ich die Haltung, dass das Leben zu kurz ist, um etwas nicht auszuprobieren.

#Einfachmachen

Einfachmachen lautet die Devise der Handwerkskammer und genauso handhabe ich es inzwischen auch. Zum Glück hilft mir eine Portion Selbstbewusstsein dabei, denn wenn die Umwelt Bedenken äußert, muss ich für meinen Weg hartnäckig Pro-Argumente finden. Doch es ist möglich und meine Interview-Serie mit spannenden Gründerinnen zeigt auch: Vieles ist möglch, man muss es nur machen. Egal ob die Roman-Autorin, Hunde-Frisörin oder Geschenkeshop-Gründerin – alle haben den Schritt gewagt und per Quereinstieg in einen neuen Beruf, meist in die Selbständigkeit, getreten – und sind sehr erfolgreich damit.

Danke für die interessante Blogparade #quereinstiegsparade, an der ich gerne teilgenommen habe. Mehr Beiträge findest Du unter diesem Link.

Quereinstiegsparade