Reisen

Work Live Balance

Bildungsreise Holland… Nicht nur die Offenheit der Holländer ist mir positiv aufgefallen, auch ihre Entspanntheit. „Die wissen, sich’s gut gehen zu lassen“ ging mir durch den Kopf. Sonst erlebe ich dieses Savoire vivre eher in Ländern nahe am Äquator. Aber nein, scheinbar sind wir Deutschen mal wieder die Einzigen die leben, um brav zu arbeiten. In Holland arbeitet man gerne mal nur 4 Tage, weil das Leben hat doch noch so viel mehr zu bieten. 

Wieder zuhause habe ich dieses Thema auch gleich mit Freunden diskutiert: Sehr-viel Arbeiter, weil selbständig (60+ Arbeitsstunden/Woche) und Mütter (0 – 20 Std./Woche) oder Beamte (42 Std./Woche). Und siehe da, es gibt auch eine Branche in Deutschland, wo man „das holländische Modell“ lebt: Die Automobil-Branche, denn bei  Porsche, Daimler oder VW arbeitet man seit Jahren „nur“ maximal 35 Stunden pro Woche. Unsere deutsche Vorzeige-Industrie schafft das also? Haben die Benzin im Blut oder was? Irgendwie verstehe ich die Wirtschaft mal wieder nicht.

Wie viele Arbeitsstunden pro Woche sind okay, familienfreundlich und ab wann wird es gesundheitsschädlich?