Style

Wieviel Uhr ist es denn?

Gute Frage – besonders nach der Zeitumstellung.
Also, wie spät ist es? Habt ihr auch alle die Uhr auf Sommerzeit umgestellt?
Meine Eselsbrücke schlechthin: Zur Sommerzeit stellen wir die Gartenmöbel vor, also stellen wir auch die Uhr vor. Zur Winterzeit stellen wir sie wieder zurück, also die Uhr und die Gartenmöbel auch (in den Keller).

Alles auf Anfang!

Apropos Uhren. Letzte Woche bei der Messe in Basel war #Rolex wieder stark präsentiert. Ich liebe diese Uhren-Klassiker und es gibt sie ja auch günstiger, nämlich gebraucht zu kaufen, z. B. bei der Uhren-Börse in Frankfurt in der Klassik-Stadt. Eine Messe, die zwei Mal im Jahr stattfindendet. Das ist sowieso schon eine coole Location mit den tollen Oldtimern, die man dort besichtigen kann. Wem es einfach nur um den Rolex-Style geht, egal welches Innenleben, dem empfehle ich Ratius. Da gibt es einen günstigen Nachbau der Rolex Submariner mit Batterie-Betrieb. Schaut eins zu eins aus wie eine echte Rolex. Naja, fast.

Habe ich eine tolle Uhr gefunden, dann wechsle ich nicht. Die trage ich dann – bis ich sie nicht mehr sehen kann. Andere tragen zu verschiedenen Outfits verschiedene Uhren und wechseln täglich. Klar, ist ja auch ein Accessoire. Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren? Bei der Wiesbadener Boutique Stil-Carre haben ich ganz schicke Uhren entdeckt(made in Germany, ähm Münster, wo liegt das nochmal?) – zum Schwachwerden. Natürlich mit dem angesagten Milanaise-Armband aus Edelstahl. Das wäre etwas für den Sommer! Das Tolle an dem Laden ist ja – neben dem schönen Online-Shop, dass man auch nach telefonischer Vereinbarung vorbei kommen kann.

Von wegen, wieviel Uhr

Ladenschluss? Während in anderen Geschäften schon mal kurz vor Ladenschluss der Schlüssel rum gedreht wird, damit keine Kunden mehr stören (aber dann heulen, wenn alle nur noch online kaufen, gell?!) – gibt es zum Glück auch einige schöne Ausnahmen in Wiesbaden City. Da wird es mit der Uhrzeit, also der Ladenschlusszeit, entspannter gehandhabt. Das ist prima, denn dann kann ich auch mal nach Feierabend vorbei kommen. Manchmal ist es einfach schön, abends noch zu stöbern, wenn es vielleicht auch mal eine“Afterwork-Belohnung“ braucht.

Zeitumstellung…

Ein anderes Bild zur neuen Zeit wäre das: Wir springen vor lauter Frühlingsgefühlen eine Stunde eher aus den Federn. Vor lauter Frühlingsgefühlen verzichten wir auf eine Stunde Schlaf.

Umgestellt wurde übrigens in der Nacht von Samstag auf Sonntag, um 2 Uhr nachts.

P.S. Nein, dies ist kein Affiliate Link. Ich verbiege mich ungern, deshalb empfehle ich weiterhin einfach nur das, was mir gefällt. Unentgeltlich. Von Freunden für Freunde.