Reisen
Kommentare 2

Black Friday: Shopping in New York

Central Park New York USA

Eigentlich ist’s im Winter zu kalt für eine Reise nach New York, aber andererseits ist die Stadt immer HOT. Diese Metropole, die schon immer faszinierte, zieht auch im Winter viele Touristen an. Zu Thanksgiving und Black Friday habe ich in meinen Reise-Erinnerungen gestöbert und mache Dir jetzt ein bisschen Lust auf diese Stadt.

Wie wär’s mit Christmas Shopping in New York?

Ich war neulich auf der Durchreise dort und hatte nur wenig Zeit, aber die folgenden Tipps kann ich sehr empfehlen:

Grand Central Station NYC

Grand Central Station. Ein beeindruckender Bahnhof und absolut sehenswert. Ich musste dort öfters umsteigen und hab ihn mal leer und mal brachial voll erlebt. Klasse ist die Oyster Bar, dort gibt’s aus allen Meeren die besten Austern – auch die Sylter Royal aus Deutschland!

Grand Central Station

Oyster Bar Grand Central Station

Mal über den Times Square zu schlendern, gehört irgendwie dazu, oder?

Times Square NYC

Auch die Randbezirke wie East Harlem sind ein Erlebnis. Best Sandwich ever at Gold Deli!

NYC-102 Street

Unterwegs am besten zu Fuß und per NY Underground. Uber geht natürlich auch.

NYC Underground

 

Staten Island Ferry at NYC

Von wegen, es wird überall die Kreditkarte akzeptiert. Bargeld ist definitiv nie verkehrt – auch in New York, glaub’s mir!

Harry-Sally-Drehort Katz Diner

Ihr kennt diese Szene aus dem Film mit Meg Ryan, oder?

Katz NYC

Legendär, der Laden aus HARRY & SALLY: Das Katz’s Restaurant. Genau, Meg Ryan und so… Hier hat man schon lange vor dem großen Hype Pastrami Sandwiches gegessen. Inzwischen ist der Laden etwas in die Jahre gekommen, trotzdem ist er sehenswert und Tatsache: Es war am frühen Abend kaum ein Tisch frei!

Freiheitsstatue NYC

Die muss man mal gesehen haben. Libery Statue in New York

In der Staten Island Ferry

Die Freiheitsstatue sieht man gut von der Staten Island Ferry aus. Und weil die Füße eine längere Pause brauchten, sind wir noch weiter den East River per Boot entlang gefahren und  in die Seilbahn umgestiegen, die von Roosevelt Island nach Manhattan geht.

Roosevelt Island NY

Die Seilbahn zwischen Manhattan und der Roosevelt Island, siehe auch hier. Bestimmt erkennst Du sie aus dem Film Spiderman. Leider dauert die Fahrt nur knappe 5 Minuten (ein YouTube Film dazu hier).

East River Manhattan

 

PepsiCola Queens East River

 

Zugegeben, mit dem aktuellen Dollar-Kurs ist’s nicht mehr ganz so attraktiv, in den USA einzukaufen. Trotzdem, die Shopping Malls locken auch heute und manche Dinge gibt es nun mal einfach nicht bei uns daheim. Deshalb – viel Spaß in der Stadt die niemals schläft!

Shopping am Times Square

 

Einen Cocktail in einer der coolen Rooftop Bars zu genießen, gehört natürlich auch dazu. Hier war ich in THE ROOF, 124 West 57th Street NYC

The Roof

 

Als besonders hip gelten Meatpacker District. Ebenso Chelsea und hier gibt es den Chelsea Market, um die Ecke ist auch ein großer Diane Fürstenberg Shop und sowieso ist hier immer was los. Viele Galerien und schöne Bistros laden zum Flanieren ein. Am schönsten kommt man dorthin über den High Line Park – eine alte Hochbahnlinie, die begrünt wurde und jetzt zum Spazierengehen dient.

Tolle Architektur und schöne Ausblicke hat man von dieser Strecke und man trifft meistens den einen oder anderen Promi dort beim Walking.

 

Highline NYC

 

Klar, auch ein Museumsbesuch – insbesondere in der kalten Jahreszeit – bietet sich an. Die reihen sich in der 5th Ave. nahe Central Park alle aneinander. Danach vielleicht noch einen Spaziergang im Central Park um den Kopf frei zu bekommen?

Farbenfreundin at Guggenheim Museum

 

Metropolitan Museum of Art

 

Auf dem Weg zum Metropolitan Museum of Art bin ich an dieser Bäckerei vorbei gekommen. Da musste ich einfach mal reinschnuppern und die Sachen waren sogar glutenfrei.

Inside a Bakery in Lexington Ave

Um Details nachzulesen, finde ich es auf jeden Fall wichtig, einen Reiseführer mitzunehmen. Wie geht das Dir? Ich finde es einfach schön, wenn man dann im Café noch mal die Sehenswürdigkeiten nachschlagen kann, oder? Okay, old school… Wie machst Du das? Vielleicht gibt es ja auch eine App, die empfehlenswert ist?

Bin für Tipps offen. Zur Vorbereitung einer NY-Reise kann man auch online hier in diesem Magazin stöbern. Wie gesagt, ich war nur auf Durchreise… denn das war’s schon und ich musste schnell zurück zum Flughafen.

 

Taxi shuttle to airport NYC

Taxifahren in NYC kostet ein Vermögen, doch trotz Rush Hour, mit den flinken indischen Fahrern schafft man es locker zum Flughafen.

See you next time in NYC!

Apropos Weihnachten. Ein Buch als Geschenketipp.

„Reisen bedeutet Leben im wahren Wortsinn… frische Luft zu atmen, die Lebenslust zu spüren, ein integraler Teil der Schöpfung zu werden.“ — Alexandre Dumas

THE GRAND TOUR
Das goldene Zeitalter des Reisens
Marc Walter, Sabine Arqué
Hardcover, 29 x 39,5 cm, 616 Seiten
€ 150
TASCHEN Verlag

Ein wunderschönes Buch. Alte Reiseplakate, Fahrkarten, Werbezettel, Broschüren, Speisekarten, Gepäckaufkleber und andere Ephemera vermitteln etwas von dem Flair des Reisens in diesem goldenen Zeitalter. Dieses Buch ist Ihr Ticket zu einer längst vergangenen Epoche des Abenteuers und des großen Staunens über die Welt.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Liebe Sieglinde,

    oh ja, eine sehr hektische Stadt… deshalb werde ich demnächst auch von meinem Trip ins Umland berichten. Denn ich bin nach Long Island gefahren. Nach gut einer Stunde Fahrt ist man raus aus der Stadt und dort ist’s gemütlich, ländlich. Empfehlenswert!
    Danke Dir für Deien Kommentar und liebe Grüße zurück
    Bärbel

  2. Eine feine New York-Reise hast Du uns da vorgestellt. Auch wenn Du selbst dieses Mal nur auf der Durchreise warst.
    Ich selber war noch noch niemals in N.Y – und das nicht mal im Musical.
    Allerdings mein Sohn hat dort schon öfters monatelang gelebt und zwar immer in einem guten Hotel in Manhattan in der Park Avenue. Da ist der Spruch, the city never sleeps noch mal viel deutlicher zu spüren in einem Hotel. Sein Büro war auch ganz in der Nähe und er konnte zu Fuß hingehen. Öfters hatte ich überlegt, ihn zu besuchen, aber ganz ehrlich, mir ist N.Y. zu hektisch.
    Also freue ich mich an Fotos wie Deinen.
    Christmas Shopping mache ich lieber gemütlich hier in Nürnberg mit anschließendem Glühwein und Lebkuchen. Ganz old school!
    Herzliche Grüße aus der Weihnachtsstadt schickt Dir Sieglinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.