Leben

Baden gehen mit Hamam Tüchern

Kennt ihr ein Freibad, das bereits im Februar die Pforten öffnet? Ich schon. Das Freibad mit Name Sonnenbad in Karlsruhe hat von Mitte Februar bis November durchgängig geöffnet. Ich wünschte mir, so etwas gäbe es auch anderswo. Es wäre eine tolle Idee für die Bäderstadt Wiesbaden, vielleicht für das wunderbare Freibad in Schlangenbad oder das Opelbad?

Ich liebe Freibäder!

und leider kann ich diese schwimmende Leidenschaft in der Mitte von Deutschland nicht wirklich gut ausleben. Deshalb gebe ich mich hin und wieder auch mit einem Hallenbad zufrieden. Jüngst besuchte ich das Wiesenbad in Eschborn. Klein aber fein! Alles, was ich in Wiesbadens Bäder vermisse, fand ich dort vor:

. Angenehme Öffnungszeiten, nämlich von 7 bis 22 Uhr.
. Mehrere abgetrennte Sport-Schwimmbahnen
. Angenehmes Wasser mit nur wenig Chlor
. moderate Eintrittspreise (Erwachsene 3 Euro)

Da macht Schwimmen Spaß!

Wäre ein schönes Vorbild für die Bäderstadt Wiesbaden oder einen der Vororte. Solarzellen auf dem Dach, eine Sauna und nebenan gibt’s ein Freibad, das werde ich im Sommer testen. Doch, eigentlich wollte ich Euch von etwas anderem erzählen, nämlich von den schönen Handtüchern, die ich neuerdings im Gepäck habe, denn einen Nachteil hat Schwimmen: Das schwere Gepäck. Nicht jedoch, wenn man Hamam-Tücher mitnimmt!

Die Hamam-Tücher von Hamam Originals werden in traditioneller Handarbeit im Südosten der Türkei aus zertifizierter Bio-Baumwolle flach gewebt. Das Ergebnis sind besonders hochwertige, weiche und saugfähige Tücher, die man vielseitig benutzen kann und dann eine lechte Alternative zu den üblichen Frottee-Handtüchern hat.

Ob im Bad, am Strand, am Pool, im Spa, auf dem Boot, beim Sport – die Tücher sind einfach wunderbar. Auf der Modemesse Innatex habe ich sie kennengelernt und weil die Inhaberin aus dem Taunus stammt, also nicht weit von Wiesbaden, sind wir gleich ins Gespräch gekommen.

Ja, stimmt, ich war oft genervt von der Handtuch-Schlepperei, hatte aber nie daran gedacht, etwas Neues auszuprobieren und nun bin ich freudig überrascht.

Hamam Tücher aus dem Orient

Diese feinen Tücher haben viele Vorteile, denn sie trocknen schnell, sind weich und dünn und trotzdem extrem saugfähig. Diese hier sind aus Bio-Baumwolle und ohne chemische Behandlung hergestellt.

Mein Fazit: So ein Tuch ist etwas Besonderes und schaut einfach auch ganz toll aus. Für den Sauna-Besuch, für’s Freibad oder am Pool – wunderbar. Ich würde es aber nicht aus den Augen lassen, weil es eben so etwas Besonderes ist. Für Kurzreisen ist so ein leichtes Hamam-Tuch ein prima Reisebegleiter. Manchmal nehme ich ins Yoga oder zur Gymnastik ein Tuch mit, da passt es auch toll. Es erinnert an Ibiza und dolce vita….

Hier nochmal der Link zum Shop: Hamam Originals

 

 

 

9 Kommentare

  1. Markus sagt

    Das ist ja mal ein toller Tipp. Davon hatte ich noch nie gehört! 🙂

    ich freue mich auch schon, wenn das Opelbad endlich öffnet. Der Blick über Wiesbaden ist einfach fantastisch.

  2. Die Tücher fände ich auch interessant, aber Shop-Link führt zu Schmuck…
    Bitte nochmals prüfen.
    Herzlichste Grüße von Sieglinde

  3. Liebe Bärbel,

    Ich liebe auch Hamamtücher, sie sind leicht und wunderschön. Vielen Dank für deinen Tipp.

    liebe Grüße

    Susan

  4. Liebe Inken,
    ja, das Freibad in Eltville ist sehr schön. Da ich aber beruflich viel Auto fahren muss, ist mir das dann zu weit. Morgens ist es auch im Opelbad oder Kallebad in Wiesbaden sehr schön und man hat genug Platz zum Bahnenschwimmen. Aber… Freibad-Zeit beginnt ja erst frühestens im Mai, also heißt es Warten!

    Viele Grüße
    Bärbel

  5. Inken sagt

    Ja, gute Schwimmbäder, besonders Hallenbäder, sind in Wiesbaden leider Mangelware. Die Stadt Wiesbaden hat zwar ein neues Bäderkonzept verabschiedet, das auch einen Ersatzneubau für das Freizeitbad Mainzer Straße vorsieht.

    Da es in der Wiesbadener Bäderlandschaft aber einen enormen Sanierungsstau gibt, der sich über Jahre hinweg angehäuft hat, wird es ewig dauern, bis dieser abgebaut ist.

    Und ich glaube auch nicht daran, dass das neue Bäderkonzept die Bäderlandschaft enorm attraktiver macht.

    Immerhin hat Eltville ein schönes Freibad mit Blick auf den Rhein. Da fahre ich im Sommer gerne hin. Lg

  6. Liebe Ines,
    das ist ja ein interessant. Ja, Schwimmen-Möglichkeiten und Schwimmbäder gehören für mich zu einer guten städtischen Infrastruktur. Schlimm, wenn das zum Luxusgut wird. Ich habe von einigen Privat-Initiativen gehört, die mit Spenden und als Verein ein Bad übernommen und weiter geführt haben. Hm.

    Viele Grüße
    Bärbel

  7. Hammamtücher verwende ich auch hier sehr gerne zum Schwimmen. In Hamburg ist Schwimmen Luxus. Selbst mit 125 Euro Vorkasse, die 20 % Rabatt einbringt, bist Du mit 5 Euro dabei im einfachen Schwimmbad. Seebäder sind dann noch 1,5 zeitbegrenzt und noch teurer. Kein Wunder, dass Kinder nicht mehr Schwimmen lernen …

Kommentare sind geschlossen.