Genuss
Schreibe einen Kommentar

Japanisches Miso gibt’s jetzt auch auf Schwäbisch

Schwarzwaldmiso Päckchen

Leute, ab heute gibt’s wieder leichte Kost!
Weihnachten is rum und ich bereite mir gleich eine Misosuppe zu. Genau, die feine, leichte und würzige Misosuppe, die wir im Sushi-Lokal gerne mal bestellen, die wird aus einer Paste zubereitet und diese würzige Paste gibt’s inzwischen nicht nur aus Japan, sondern auch auf Schwäbisch, nämlich als Schwarzwald-Miso.

Durch meine große Schwester kenne ich Miso schon lange, denn sie ist Zen-begeistert und hat schon in den Achtzigern meditiert und brachte damals oft besonders gesunde Zutaten von ihren Meditations-Workshops mit. So ähnlich ist die Paste auch in den Schwarzwald gekommen und inzwischen gibt es diese Würzpaste also auch regional.

Miso ist eine fermentierte Paste

Miso ist eine Paste, die traditionell aus Sojabohnen, Reis oder Gerste gewonnen wird. Hinzu kommen nur Wasser, Salz und eine Fermentationskultur. Nach 1-2 Jahren Fermentation im Fass ist sie fertig und in der Küche einsetzbar. Miso ist vegan und sehr gesund und ganz viel umami. Man kann die Paste als Suppengrundlage verwenden oder zur Würzung für Speisen jeglicher Art in der Küche einsetzen. Egal ob bei Gemüse, Kartoffeln und Reis – es schmeckt gut und liefert gleichzeitig viele Spurenelemente und Vitamine.

Schwarzwald-Miso in verschiedenen Sorten

Miso aus der Region statt Japan

Statt aus Japan beziehe ich mein Miso inzwischen regional aus dem Schwarzwald, denn bei Schwarzwald-Miso werden Sojabohnen aus der Rheinebene in Bioland-Qualität verwendet. Ebenso kommt die Gerste aus biologischem Anbau aus der Gegend. Die Lupinen für das einzigartige Lupinen-Miso kommen aus meiner früheren Heimat, der Region Wertheim (Bayern, Deutschland) und das verwendete Atlantik-Meersalz ist von einer kleinen Manufaktur in Portugal, wo es in liebevoller Handarbeit abgebaut wird. 

Einfach gesund und regional

Schwarzwald-Miso – made in Germany. Kennen gelernt habe ich den Produzenten über das Genussnetz des JRE und ich bin inzwischen großer Fan. Die kleinen, feinen Manufakturen mit den sehr guten Produkten finde ich einfach klasse. Egal ob Wein, Olivenöl oder eben Miso. Da macht mir das Einkaufen Spaß und ich weiß, wer produziert und wie und dass die Beteiligten auch Freude an ihrem Tun haben.

Fermentation ist derzeit stark im Trend, dabei sehr gesund und da gehört Miso auf jeden Fall mit dazu. Meine Lieblingsküche ist ja die schnelle und unkomplizierte und da passt die Miso-Paste super, denn sie schmeckt als Brotaufstrich oder als Suppe und eine Miso-Suppe ist eine gute Brühe mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. Probier’s aus! Vor allem jetzt nach dem vielen und schweren Weihnachtsessen ist die leichte Küche sehr empfehlenswert.

Bezugsquelle:
Schwarzwaldmiso
JRE Genussnetz

Und schaut, auch der Sternekoch Nils Henkel steht auf Schwarzwaldmiso, hier Erbsenmiso:

Menü Flora mit Haferwurzel auf Erbsenmiso von Sternekoch Nils Henkel

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.