Genuss
Kommentare 6

Pizza geht immer

Wir kochen oft zuhause, denn da schmeckt’s am besten und ist auch meist gesünder. Asia oder Indisch, Französisch oder einfach nur mal Gemüse… die Liste der Rezepte ist lang und neben Pasta gibt’s auch schon mal Pizza. Ist keine (Trocken-) Hefe im Haus, ist das auch kein Problem, denn es gibt auch Pizzateig, der ohne Hefe knusprig und gut wird. Manchmal aber, da bleibt auch unsere Küche kalt, zum Beispiel an so Tagen wie gestern, also Neujahr. Da lass ich mich gerne bedienen. Klar, dann könnte ich auch ins Restaurant gehen. Doch an Tagen wie gestern, da will ich die Couch kaum verlassen. Was dann?

Pizza-Service!

Genau. Manchmal will ich die Füße nicht vor die Türe setzen und trotzdem ein gutes Essen haben. Dann gibt es zum Glück Lieferservice. Hat man die Spreu vom Weizen getrennt, sind die gelieferten Pizzen richtig lecker und genauso gesund und gut wie hausgemacht. Aber nicht nur an „Nach-Feiertagen“, auch wenn der Arbeitstag einfach too much war und der Kühlschrank leer ist, fahre ich gerne mal auf dem Nachhauseweg an der Pizzeria meiner Wahl vorbei und nehme mir Pizza mit nach Hause. Schwubbs, da bleibt die eigene Küche eben kalt.

Delegieren ist nämlich auch im Home-Business eine gute Möglichkeit, sich mehr happytime zu verschaffen. Und Kochen kann ich gut delegieren. Damit’s richtig schnell und ohne Wartezeit klappt, gebe ich die Bestellung per Handy von unterwegs durch und schwubbs, ist das Abendessen sicher.

Es gibt ja Unterschiede. Die einen lieben Pizza mit einem knusprigen und dünnen Teig, also ganz kross gebacken. Andere bevorzugen einen fluffigen, dicken Teig, ähnlich der Pizza bei der amerikanschen Kette Pizza-Hut oder wie sie in Neapel angeboten wird.

Also meine Lieblingspizza muss dünn und knusprig sein und hier sind meine ganz persönlichen Pizza-Empfehlungen:

Welche Pizza schmeckt am besten?

 

Platz 1: L’Osteria 

Die Pizza, die man bei L’Osteria serviert bekommt ist sehr groß. Wirklich sehr sehr groß. Dabei aber sehr knusprig, sehr lecker und irgendwie toll leicht. Okay, man gekommt diese leckere Pizza nicht überall, denn die Kette gibt es bisher nur in manchen großen Städten. In Wiesbaden schon mal nicht, aber, wenn ich mal in Mainz oder Darmstadt bin, ist L’Osteria für mich eine sehr gute Adresse. Mit Freunden unterwegs setze ich mich auch gerne mal rein, denn die Läden sind toll gemütlich. Richtig schön und mit Atmosphäre und immer mit Blick auf die Live-Cooking Küche.

Auch die anderen Gerichte sind echt empfehlenswert und das Konzept ist durchdacht. Richtig klasse finde ich, dass man den Wein in Trinkbechern bekommt – fast wie in einer Trattoria oder Osteria in Süditalien. Die riesige Pizza kann man sich auch liefern lassen oder man holt sie sich einfach ab für Zuhause (daheim ist’s immer noch am gemütlichsten…).

 

Platz 2: Pizzeria Venezia in Wiesbaden-Bierstadt

Ist’s die Heimatliebe oder warum zieht es mich immer wieder dorthin? Vielleicht, doch es liegt auch daran, dass die Pizza von meinem Best-Pizza-Döner-Dealer im Vorort Bierstadt auch einfach rundum gut ist. Denn neben guter Qualität ist hier Preis-Leistung und Schnelligkeit einfach unerreicht. Wer hat immer geöffnet und wer erfüllt mir jeden Extra-Wunsch? Genau, die Pizzeria Venezia. Hier trifft gute Qualität auf zuverlässigen Service und optimale Öffnungszeiten. Außerdem sind die Preise günstig und ich werde immer mit einem Lächeln bedient. Tatsächlich, ob an Silvester oder am Tag nach Silvester – es ist immer jemand da. Geschlossen? Gibt’s nicht! Die Pizzeria Venezia in Bierstadt-Zentrum vereint alles was man an Feier-, Brücken- und faulen Sonntagen so braucht: Pizzeria, Döneria und Kiosk in einem. Damit die Pizza dann auch 100% meinem Geschmack entspricht, darf ich viele Extrawünsche äußern („bitte Teig sehr dünn, dazu ganz wenig Käse und viele Oliven…) und bei der Auswahl des Pizza-Belags sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Perfekt. Eigentlich…

 

Platz 3 : Tutti Frutti Wiesbaden

Eine ganz wunderbare Pizza, nämlich aus dem Steinbackofen, gibt es bei Tutti Frutti in der Frankfurter Straße. Vielleicht der beste Pizzateig der Stadt, das behaupte ich jetzt mal. Der Laden ist recht neu, doch das Konzept des Inhabers ist super gut durchdacht. Man merkt, dass da einer etwas von Gestronomie versteht. Trotz des einfachen Bistro-Charakters hat der Laden viel Atmsophäre und diesen Sommer war es ein Traum auf der liebevoll gestalteten Terrasse zu sitzen. Fast wie in Neapel…

Es trifft sich jung und alt, Studenten und Geschäftsleute aus der Nachbarschaft – eine bunte Mischung genießt die echte Steinofen-Pizza mit Kult-Charakter während sich der Feierabendverkehr durch die Straßen quält. Im Winter bestelle ich lieber zum Mitnehmen (genau, weil, siehe oben, daheim ist’s am gemütlichsten).

Anders als die L’Osteria Pizza ist der Teig bei Tutti Frutti etwas dicker, irgendwie ähnlich eines Sauerteig, das hat auch ‚was und mit einem frischen Belag (Rucola oder frische Tomaten) schmeckt es einfach toll gemüsig und frisch und ehrlich gesagt viel besser als selbst gemacht. Unbedingt mal ausprobieren (besser vorher die Ferienzeiten bei Facebook nachschauen).

Pizza geht immer.

 

Wenn wir spontan Gäste (mit Kindern) haben und kochen nicht passt. Wenn das Wetter zu schön ist und ein Picknick lockt. Wenn das Wetter grau und neblig ist und der Antrieb gerade noch für einen Lieferservice reicht…

Habt ihr eine Lieblingspizzeria? Trocken-Hefe oder frische Hefe oder was sind Eure Geheim-Tipps?

 

6 Kommentare

  1. Hallo liebe Angelika,
    schön, von Dir zu lesen! Bin zwischen den Jahren mal durch die Nerostraße geschlendert, aber Du warst ausgeflogen. Das nächste Mal gehe ich dann direkt zu dieser Pizzeria, von der Du schreibst. Gute Pizza-Tipps kann ich immer gebrauchen. Wünsche Dir eine schöne Zeit und bis bald!

    Lieben Gruß
    Bärbel

  2. Hallo liebe Susan,
    wow, noch so ein toller Tipp für eine knusprige Pizza. Danke Dir!
    Schöne Grüße
    Bärbel

  3. Oh toll, Danke für die Tipps! Mit Tutti Frutti sind wir einig, aber Pizzeria Kiara überzeugt mich leider nicht, die habe ich schon öfters ausprobiert (es duftet immer so lecker, wenn ich am Laden in der Rheinstraße vorbei laufe), weil Steinofenpizza, aber der Belag und die Tomatensauce enttäuschten mich. Pizzeria beim Kleinfeldchen? Perfekt, probiere ich aus! Danke Dir und lieben Gruß

  4. Hallo Bärbel, auch gut in Wiesbaden: Pizzeria da Paola in meiner Nerostraße, Luigi macht ne super Pizza. Und wenn ich sie selber mache, dann nach dem Jamie Oliver Rezept mit frischer Hefe.

  5. Susan sagt

    Liebe Bärbel,
    Ich mag die Pizza genauso wie du der Boden muss dünn und knusprig sein und nicht so voll beladen und am liebsten aus dem Steinofen. In Darmstadt kann ich Da Nino in der alexanderstrasse empfehlen.
    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr.
    Herzliche Grüße
    Susan

  6. Inkeri sagt

    Ich liebe Pizza auch über alles. Bislang hatte ich jedoch vor Ort keine gute Pizzeria ausfindig machen können. Bis ich auf die wirklich leckere Pizza von Tutti Frutti gestoßen bin. Da muss ich Dir zustimmen, die ist top! Ansonsten kann ich die Pizzeria Don Pagino am Kleinfeldchen empfehlen. Die Inhaber sind super nett und die Pizza schmeckt toll. Allerdings liefert die Pizzeria nicht. Meine weitere Empfehlung ist die Pizzeria Kiara in der Rheinstraße. Die Pizza war auch gut, auch wenn der gute Herr etwas muffelig am Telefon war. Die Pizzeria hat übrigens auch eine weitere Filiale in Mainz. In diesem Sinne: Möge die beste Pizza mit Euch sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.