Leben

Naturschutz

Natur tut gut!
Schmetterlinge, Vögel, Blumen und Bäume… ach, und die Flüsse, das Meer und der ganze Rest. Wie wundervoll! Die Natur lässt uns zur Ruhe kommen, da können wir uns erholen. Grün tut gut. Zahlreiche Studien belegen die entspannenden und gesundheitsfördernden Effekte von Grünräumen. Es gibt inzwischen sogar CDs mit Vogelgezwitscher und Waldgeräuschen, DVDs mit Naturaufnahmen & Co.

Live und in Farbe ist es doch immer noch am Schönsten, oder?

Im gleichen Atemzug stolpert man dann über die Zerstörung der Natur und das stimmt mich traurig. Der schönste Schmetterling, der mir dieses Jahr begegnet ist und der mich ganz bezaubert hat mit seinem eleganten Flug, ein sogenannter Schwalbenschwanz – er steht auf der roten Liste der gefährdeten Arten. Das Käuzchen, dass ich manchmal nachts rufen höre, wenn der Autolärm langsam zur Ruhe kommt – steht auf der roten Liste.

Eine Lösung habe ich nun auch nicht parat. Nur soviel:

Mein Garten ist giftfreie Zone!

Und was macht ihr so in Sachen Naturschutz?