Reisen

Meine München Tipps

O’zapft is… ab morgen beim Oktoberfest. Seit 1910 findet dieser Jahrmarkt in München statt und die Stadt steht Kopf in dieser Zeit. Mit dem schicken Dirndl (siehe oben) von der deutschen Modedesignerin Dorothee Schumacher würde ich mich vielleicht zu einem Besuch überreden lassen, ansonsten meide ich aber München (genannt Minga) weiträumig und empfehle einen Besuch zu anderer Zeit. Zum Beispiel im Sommer, da war ich letztes Mal da und habe ein paar Tipps für Euch.

  1. Ganz klar: Zum Entspannen und „Leute guggen“ sollte man einen Nachmittag lang im Park mit Namen „Englischer Garten“ verbringen. Vielleicht mit dem Fahrrad oder man lässt sich entspannt mit einer Rikscha fahren.
  2. Sowieso: Radfahren in München ist super. Durch die vielen Studenten ist die Stadt relativ Radler-freundlich und vor allem in den Parks fährt es sich prima.
  3. Unbedingt den Surfer-Hotspot Eisbach besichtigen – sehr lustig, mitten in der Innenstadt Jungs im hautengen Neopren und mit Surfbrett spazieren zu sehen.
  4. Mein Hotel-Tipp: DAS HOTEL in München. Familiengeführtes, kleines Hotel in der Maxvorstadt, also mittendrin. Vorne raus Altbau, das Hinterhaus ist ein schicker Neubau. Sehr sympathisch und das Frühstücksbuffet ist absolut hervorragend.
  5. Sowieso, die Türkenstraße und alles drum herum ist eine sehr nette Ecke mit vielen kleinen Shops, Kneipen und vielen Studenten. Sehr angenehm.
  6. Unbedingt in einem der vielen Biergarten vorbei schauen (Ehrlich, eine Maß Bier ist gar nicht so groß)
  7. Klar, die Fußgängerzone, Kaufhaus Ludwig Beck und die Luxusmeile Maximilianstraße sollte man sich schon anschauen.
  8. Für Regentage: Das Deutsche Museum mit Technik zum Anfassen – da interessieren sogar mich die Naturwissenschaften.
  9. Kunst – gibt es um die Ecke vom Hotel: Museumsviertel mit Alter und Neuer Pinakothek, der Pinakothek der Moderne, dem Museum Brandhorst und dem Ägyptischen Museum in unmittelbarer Nähe. Nur wenige Gehminuten sind es zum Königsplatz mit der Glyptothek, der Antikensammlung und dem Lenbachhaus.
  10. Last but not least: Als Schwimmbad-Liebhaberin meine Empfehlung: Das 1. Münchner Hallenbad: Müller’sche Volkbad – ein wunderschönes Jugendstilbad. Auch schick: Südbad (Fifties Style)

Auch in der Vorweihnachtszeit ist München toll. Sehr gemütlich und weihnachtlich, wenn der Christkindlmarkt beleuchtet ist und es überall nach Zimt und Glühwein duftet. Minga is suba! Mehr Tipps zum Oktoberfest oder München gibt’s hier auf dem München-Blog.   #München #Oktoberfest #Blogparade #Travel

München Maßtrinken München Biergarten_

5 Kommentare

  1. Hallo Guido,
    klar, zu zweit macht es mehr Spaß, das stimmt. Nur – was soll ich mir ne Frau buchen? Macht keinen Sinn, oder gibt’s da auch Kerle zu mieten. Haha, nee, kein Interesse, bin glücklich verheiratet.

  2. Guido Dippel sagt

    Danke für die tollen Tips. Jetzt weiß ich, das ich bei meinem Besuch einiges verpasst habe. Ich habe aber auch nen gutenTip, den mir mein Kollege Klaus gegeben hat.
    München erkunden macht zu zweit viel mehr Spaß.

  3. Pingback: So lief unsere Blogparade „Ozapft is“! › Münchner Momente. Das Blog des offiziellen Stadtportals.

  4. also ich war da, erstmals zum anstich und hatte echt viel spass und plötzlich richtig bierdurst. allerdings: zu einem dirndl hat es nicht gereicht, ich entschied mich für die krachledernen 🙂 liebe grüße, bärbel ☼

Kommentare sind geschlossen.