Leben

Schnipsel No. 3

Es herbstelt schon recht heftig, oder? In der Nacht nur Temperaturen um die 10 Grad und dunkel wird’s auch schon gegen neun Uhr abends – da kuschel ich gerne vor dem Kamin oder unter der Decke…

Zeit für einen Schnipsel!

Anfang des Jahres habe ich mit dieser Beitragsserie begonnen. Unregelmäßig und unzensiert und dabei trotzdem unschlüpfrig. Ein bisschen sexy, denn es geht um „das Eine“.

Nach einem heißen Jahrhundertsommer 2015 ist es jetzt im Herbst wieder Zeit für solcherlei Themen, sozusagen für die Aufwärmphase. Zunächst ein Buchtipp:

Henriette Hell: „Achtung, ich komme!“
Die Autorin Henriette Hell reist um die Welt und testet die Liebhaber-Qualitäten in den einzelnen Nationen. Man ähm Frau darf sozusagen mit unter die Decke schlüpfen… sehr erheiternd! Vielleicht etwas blauäugig manchmal und zur Hoch-Literatur würde ich das Buch nun nicht küren wollen… aber, nette Couch- ähm, Bettlektüre ist’s allemal, für Frauen genauso wie für Männer (Banvalet Verlag: Achtung, ich komme).

Für den visuellen Appetithappen zwischendurch empfehle ich immer wieder gerne diese Internetseite – immerhin, aus der Schweiz: Klicktoris

Apropos, die neue Ausgabe der Zeitschrift Séparée ist da! Immer wieder nett zu lesen…

In der Online-Ausgabe der Brigitte wird ein Blog vorgestellt, auf dem Frauen über „le petit mort“ berichten – so heißt der Orgasmus auf Französisch, romantisch nicht wahr?

Dieser dort vorgestellte Blog heißt Howtomakemecome. Es geht um das Mysterium des weiblichen Orgasmus. Frauen erzählen darüber, anonym. Irgendwie lustig, dass das Thema nie wirklich zu Ende geklärt zu werden kann. In den Achtzigern war das Büchlein „Der kleine Unterschied“ eine Offenbarung, dann die verschiedenen Veröffentlichungen aus Amerika mit Titeln wie „Der einzige Weg Oliven zu essen“ & Co.

Offensichtlich ein Thema, welches auch in 2015 noch spannend ist. Warum auch nicht? Darum dreht sich das Leben. Und außerdem, die schönste Sache der Welt soll ja alle Beteiligten Spaß machen, deshalb ist es so wichtig, darüber zu schreiben und zu reden. Oder, wie seht ihr das? Ist darüber schon alles gesagt?

Make love

Auch Deutschland kann etwas dazu beitragen: Eine Doku, die wirklich gut gemacht, dazu hilfreich und lehrreich ist: Make love von Ann-Marlene Henning. Großartig! Kam sogar auf ZDF (in der Spätausgabe) und es gibt auch einen Internetauftritt dazu, der für den Grimme Online Award nominiert war.

Macht Euch’s warm, es herbstelt…