Leben

Schnipsel: Happytime zu zweit

Happytime ist mir ein wichtiges Anliegen, das weiß der regelmäßige Leser, denn, wir sind hier nämlich zum Spaß. Das ist mein Lebensmotto. Die Welt ist voll von Schattenseiten und ich bin mir dessen bewusst, doch mein Blog befasst sich nun mal mehr mit den Höhen, mit den heiteren, den schönen, bunten Seiten des Lebens. Lasst Euch inspirieren, denn die Welt ist schön bunt.

Lust for live!

Heute geht’s um den Spaß zu zweit. Genau, um das Elektrisierende zwischen zwei Liebenden. Die Kraft der Anziehung erinnert ja manchmal an Ebbe und Flut, oder? Mal kann man sich kaum halten vor Anziehungskraft und dann lässt’s auch wieder nach. Immer wieder faszinierend… und bei jedem Paar ganz individuell und doch auch ähnlich.

Unzählige Ratgeber und nicht nur die 66 Tipps aus Frauenzeitschriften befassen sich mit dem Thema Zweisamkeit. Jetzt auch beim mir. Genau, weil man schon etwas tun muss, damit das Feuer am brennen bleibt, klar.

Für Anregung sorgen!

Elektrisierendes gibt es einiges auf dem Markt und zwar nicht nur Trash. Sehr schön finde ich das Magazin Separee oder die Fernseh-Doku „Make-love“ – das alles liefert schön Futter für unsere Fantasie. Apropos Fantasie, was spielt sich denn bei Dir so im Kopf ab? Ah, interessant. Und teilst Du das mit dem Partner? Sprichst Du darüber?

Glotzt TV!

Filme schauen, am besten zu zweit und zwar folgende: SATISFACTION. Eine Serie, Hetero-Pärchen, Mittelschicht, meine Altersgruppe… ah, spannend! Eine der Serien, die das WDR derzeit zeigt. Oh, mit einem Callboy, hahaha, das ist spannend. Einfach mal reinschauen, am besten zu zweit! Und im Anschluss CUCUMBER. Vorsicht, sehr bissiger Brit-Humor, noch dazu tief-rosa, also dasselbe wie beim Hetero-Paar nur in grün, ähm, lila, nämlich ein Homo-Pärchen. Same but different… Reinschauen, jetzt und hier der Trailer! Besser als jeder Tatort, ich schwör’s.

Für die Leseratten unter uns habe ich auch etwas, einen

Buchtipp, der anregenden Sorte

Das Autorenpaar von „Besser als Sex ist besserer Sex“, Theresa Bäuerlein & Tom Eckert lassen den Leser teilhaben, sozusagen durch das Schlüsselloch spicken. In ihrem Sachbuch geht das Paar sehr offen mit seinen Gefühlen um und alleine das zu erleben ist schon eine Wonne und macht einen offen für neue Abenteuer. Ein tolles Paar, so will ich das auch, dachte ich an vielen Stellen. Die Autorin beschreibt in der Ich-Form offen und dabei gar nicht schlüpfrig von Ihrer Partnerschaft und wie sie zu zweit neue Wege gefunden haben und viel Neues voneinander und miteinander gelernt haben. Die beiden haben sich auch als Mensch neu kennengelernt. Wirklich faszinierend!

Das Lesen macht viel Spaß, weil die Schreibweise unverklemmt und offenherzig ist und auch kleine Peinlichkeiten werden offen ausgesprochen und insgesamt sind die Kapitel sehr persönlich geschrieben. Als Leserin erhält man Einblick in die Geheimnisse eines Liebespaar, über das sonst nicht unter Pärchen gesprochen wird. So manches ließ mich schmunzeln und beim Lesen zustimmend nicken. Reinlesen!

Spitze!

Für mehr happytime zu zweit ist auf jeden Fall auch schöne Wäsche gut. Da fühlt frau sich gleich viel mehr in Stimmung und Mann gefällt’s auch. Ein neues Lingerie Label aus Österreich habe ich im TempleStore entdeckt, nämlich „I wanna„: Ganz zart und sinnlich und aus feiner Spitze. Nur schade, dass meine Melonen da leider nicht rein passen, denn die feinen Teile sind sehr sinnlich und hach, handgemacht, aber eher für kleine Körbchengrößen. Der Anspruch der Designs liegt in der Leichtigkeit der Modelle, somit wird speziell auf jegliche Art von Bügeln und Einlagen verzichtet, so das Statement auf der Website, und weiter: „i wanna besticht durch die Klarheit der Schnitte und legt auf die Qualität der Materialien besonderen Wert. Alle Stoffe werden sorgfältig im Inland und auf Reisen ausgewählt.“ Hach ja, sehr süß die Teilchen… wenn das nicht für Anregung sorgt?! Ich bin jedenfalls sehr happy, dass es inzwischen für alle Größen und Geschmäcker etwas gibt.

iwanna

Vielleicht hast Du ja auch noch einen ultimativen Tipp, den wir unbedingt ausprobieren sollten?… (bitte Kommentar im Kommentarfeld abgeben. Dankeschön!)

Nun wünsche ich viele heiße Sommernächte (…mit teils stürmischen Sequenzen).

 

 

P.S. Literarische Inspiration erhält man bei den spirituellen Liebesromanen von der Wiesbadener Autorin Kari Lessir!

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Christine,
    schön von Dir zu lesen und schön, dass Dir das neue Layout auch gefällt.
    Das von Dir beschriebene Ritual hört sich sehr gut an, sehr innig und gemütlich. Das merke ich mir für den Herbst/Winter und schlage es meinem Mann vor. Danke Dir für die Anregung.
    Lieben Gruß
    Bärbel

  2. Hallo liebe Bärbel, schönes neues Design, gefällt mir gut. Es kommt mir irgendwie auch ein klein wenig bekannt vor 🙂 Ich hätte da ein toller Tipp für die alltägliche happytime zu zweit. Wir lesen uns vorm Schlafengehen immer etwas vor. Wir suchen uns vorab immer gemeinsam ein Büchlein oder ein Vorlesebuch für Erwachsene aus und machen es uns im Bett gemütlich. Einer liest vor und der andere hört gespannt zu. Wir schätzen das Ritual sehr, denn es gibt Zweisamkeit und beendet den Tag mit Harmonie. Liebe Grüße von Christine / Hanuki.

Kommentare sind geschlossen.