Style

Öko Mode… im Test

Der Winter kommt und man trägt Strick. Das wärmt schön und ist kuschelig. Bei Lambswool oder Merino, Kaschmir, Mohair etc. denkt man an putzige Schafe oder Ziegen auf idyllischen Weiden im Allgäu oder fernen Kaschmir…

Nee, nee, so sieht die Realität leider nicht aus. Mehr dazu in dem Artikel bei Grüne Mode, einem tollen Blog von und mit Kirsten Brodde. Kurz: Die putzigen Woll-Lieferanten werden oft unter gar nicht putzigen Bedingungen gehalten. Ein Grund, weshalb ich mir hin & wieder Mode von Hess Natur kaufe. Nun wurde ich sogar ausgewählt, an einem Produkt-Test teilzunehmen:

Ein blauer Cardigan aus Merino-Wolle

Der 1. Eindruck: Passform suboptimal… Zum Glück kann ich mit der Nähmaschine umgehen und die sackige Form mit einer Taille versehen.

Es erinnerte mich daran, dass dies auch der Grund  ist, weshalb ich mir eher Unterzieh-Sachen im Öko-Versand kaufe. Die Passform ist häufig super Oma-mäßig. Das muss doch nicht sein!

Der Cardigan riecht sehr angenehm und man möchte ihn gleich anziehn. Kein 1. Waschen vor dem Tragen oder sowas.

Material: Jetzt weiß ich auch wieder, was Merinowolle ist (und warum ich mir das eigentlich nie kaufe…). Merinowolle ist aus Wolle vom Merino-Schaf. Glatt und leicht glänzend. Erinnert mich an meinen Bio-Lehrer, damals auf dem Gymnasium in der süddeutschen Kleinstadt. Kein wirklich cooler Lehrer (…). Soweit zum Material.
Aber: es wärmt ganz wunderbar. Obwohl ganz leicht. 

Die bisherigen Kommentare waren ernüchternd: „Das macht dich älter.“ und „Fühlt sich doof an.“

Begeistert bin ich auch von der Farbe: BLAU. (.. love blue. see also here)

Vielleicht ändere ich also noch meine Meinung, denn der Test dauert 7 Wochen und da kann ja noch viel passieren. Fortsetzung folgt! Mehr Bilder hier