Reisen, Style

… goes Frankfurt

In Frankfurt kann man was Erleben! Deshalb besuche ich regelmäßig die Main-Metropole und tümmel mich unter die Großstädter. Während in Berlin in Sachen Outfit alles geht, ist Frankfurt eher schicker. Damit ich mich nicht als Provinz-Tourist oute (ähm, wäre das denn so schlimm?), habe ich mir ein paar schicke Accessoires zugelegt.

Metallic ist ja immer noch voll angesagt, deshalb besitze ich neben einer Metallic Jeans nun auch eine schicke Clutch. Dazu passt ein schickes Kleid oder auch eine schrille Farbkombinationen – das trägt man jetzt in den Metropolen: Neongelb, Lachsorange  oder Königblau. Dazu auch mal wilden Mustermix. Voll mein Ding! Im Rheingau würde man damit jede Straußwirtschaft in Auffuhr bringen, deshalb ist dies nur etwas für Orte mit mehr als fünfhunderttausend Einwohnern. Im Großstadt-Dschungel ist man mit wildem Muster, Nieten oder BlingBling genau richtig ausgestattet. Dazu dann noch eine coole Lederjacke oder ein eleganter Parka, damit die Kühle der Nacht an mir abperlt. Perfekt!

Frankfurt hat noch immer den Beigeschmack, dass es eine Stadt der vielen Dörfer sei. Und ja, es gibt schon auch sehr ländliche Stadtteile wie Bonames – da stehen Pferde auf der Wiese und die Hauptstraße ist so schmal wie mancher Radweg in Berlin. Doch die Mischung macht’s! Total großstädtisch ist die Skyline der City und auch das Multikulti hat Weltklasse. Man fühlt sich mancherorts wie in Chicago oder San Francisco. Das hat man selten in Deutschland, dazu noch der gigantische Flughafen.

Frankfurt hat was! Den einen oder anderen Ausgeh-Tipp für Frankfurt verrate ich euch in den nächsten Tagen. Für heute sag‘ ich nur: Osthafen!