Genuss
Kommentare 3

Genuss mit dem Genussnetz

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

Es braucht immer ein gutes Netzwerk – auch für gutes Essen. Beim JRE Genussnetz kooperieren Spitzenköche mit ausgewählten Herstellern regionaler und nachhaltiger Produkte und setzen sich für folgende Prinzipien ein: Eine ausgezeichnete Qualität der Produkte, die Erhaltung regionaler Spezialitäten sowie die Nachhaltigkeit. Um sich regelmäßig austauschen zu können, trifft man sich – beim Genusslabor.

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

Teilnehmer des JRE Genusslabor #8 und Gäste auf der Burg Schwarzenstein im Rheingau (Foto: JRE)

JRE Genussnetz

Das 8. Genusslabor fand an einem sonnigen schönen Oktobertag auf Einladung von Nils Henkel im Restaurant Burg Schwarzenstein statt. Das Motto des Tages lautete: gemüse:grill

Einige Spitzenköche brachten die Küche zum Dampfen, sozusagen, zumindest sieht es im Film ganz danach aus. Für einen Tag haben sich außergewöhnliche Produzenten und Köche für einen Tag getroffen, um sich im Rahmen des JRE Genussnetz gegenseitig zu inspirieren und auszutauschen. Wichtiges Kritierium für die Gerichte: Keines darf vorher auf einer Karte gestanden haben.

Genusslabor?

Auch Köche brauche Inspiration und müssen mal über den Tellerrand blicken. Das macht im Team am meisten Spaß und einer schönen Restaurant-Küche mit tollem Ausblick sowieso:

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

Zum gemeinsamen Kochen und Experimentieren trafen sich auf Burg Schwarzenstein:

  • Oliver Röder (Landlust Burg Flamersheim)
  • Michael Quendler (Restaurant Die Mühlenhelle)
  • Tobias Bätz (Alexander Hermanns Romantik Posthotel)
  • Michael Kammermeier (Restaurant Ente im Nassauer Hof Wiesbaden)
  • Jan-Philipp Berner (Restaurants Söl’ring Hof Sylt)
  • Franz Berlin (KroneLamm in Bad Teinach-Zavelstein)

Zum Lunch servierte jeder Koch seine Idee zu einem bestimmten Thema und zwar folgendermaßen:

Michael Quendler: Fingerfood Vegetarisch
. Kürbis-Kugeln und Fingerfood mit Parmigiano.
. Frittierte Süßkartoffel

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

Finger Food vegetarisch – Michael Quendler

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

Finger Food vegetarisch – Michael Quendler

 

Jan Phillip Berner:  Vorspeise kalt
. Hummer an Basilikum-Eis mit marinierter Heckenrose und Rote Beete
. Garnele mit marinierter Heckenrose im Glas serviert

Genusslabor JRE_Berner

Genusslabor_Crusta Nova

 

Michael Kammermeier: Vorspeise warm  

. Topinambur: Pürree an gerösteter Topinambur Schale

 

Topinambur Geröstet

 

Franz Berlin: Zwischengericht Innereien   

. Frittierte Kutteln und Aal

Kutteln fritiert

 

Nils Henkel: Hauptgang Vegetarisch  

. Gegrillte Auberginen und grüne Erbsen auf Schwarzwaldmiso

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

 

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

Nils Henkel: Hauptgang vegetarisch

 JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

 

Tobias Bätz: Hauptgang Fleisch 

. Herz mit marinierter Kirsche
. Haxe an Spitzkohl

JRE Genusslabor 8

 

JRE Genusslabor 8

 

Oliver Röder: Dessert

Thymianeis, Crumble, Lardo und Sellerie auf Holunder, dazu Zwetschenknödel (im Nebel)

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

JRE Genusslabor #8, Dessert von Oliver Röder

Dessert Genusslabor JRE 8

 

Außergewöhnliche Produzenten

Zu Gast waren aus dem kulinarischen Genuss-Netzwerk auch einige Produzenten und so hatten wir Gelegenheit, mehr von ihren Produkten zu erfahren

 

Hochzufrieden zeigt sich JRE-Präsident Alexander Dressel: „Wieder einmal haben sich unsere Köche kreativ und experimentierfreudig mit einem vorgegebenen Motto auseinandergesetzt und großartige Ergebnisse abgeliefert. Das Genusslabor spiegelt in besonderer Weise die Leidenschaft unserer Mitglieder für die Kochkunst und ihre enge Verbundenheit untereinander wider.“

 

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

 

Mein Tischnachbarin war die sympathische Vertreterin von Parmigiano Reggiano, da das Unternehmen Mitglied, großer Fan und gleichzeitig Sponsor des JRE ist.

Ebenso ist übrigens Rosenthal beim JRE engagiert, genau, die mit dem schönen Tischporzellan.

Als gegen Abend die Oktobersonne die Rheingauer Reben in rotes Lichte tauchte, hatten wir uns alle schon das Du angeboten und ein wunderbarer Tag ging zu Ende.

In den nächsten Monaten werde ich immer mal wieder vom einen und anderen Produkt berichten. Als nächstes vom Big Green Egg und dann vom Weingut Künstler, denn wir sind schon auf dem Hochheimer Markt verabredet!

P.S. Thomas Merkle war als Gast auch mit dabei und sein Restaurant am Kaiserstuhl steht ganz oben auf meiner „To-Do-Liste“, auf der Route zu meinen schwäbischen, ähm badischen Wurzeln.

Vielen Dank an JRE und Nils Henkel für die Einladung und die Gastfreundschaft. Es war sehr beeindruckend und inspirierend und ein wunderbarer Tag.

JRE Genusslabor #8, im Restaurant Burg Schwarzenstein

3 Kommentare

  1. …apropos, nein, das sind keine öffentlichen Veranstaltungen, sondern nur JRE-intern. So oder so ist aber das Restaurant Schwarzenstein eine Reise wert!

  2. Hallo liebe Katharina,
    schön, dass Du im Blog vorbei schaust und Danke für dein Kompliment für die Fotos. Der Rheingau ist aber auch immer eine schöne Kulisse…
    Viele Grüße
    Bärbel

  3. Katharina Jessa sagt

    Das hört sich nach einem gelungenen Event an. Die Kreationen hören sich klasse an – Danke auch für die schönen Fotos, macht einen Lust diese auszuprobieren. Kann man sich da für kommende Veranstaltungen als Gast anmelden? Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.