Style

Body Style

Auch ein noch so teures Outfit kann den Winterspeck nicht wegzaubern. Deshalb: Ein bißchen Sport muss sein, oder? Bewegung hält jung und gesund und ein wohlgeformter Körper ist nicht erst seit Heidi Klum erstrebenswert. Jedes Jahrhundert hatte seine Schönheitsideale. Michelangelo & Co., sag ich da nur. Sport gibt ein gutes Körpergefühl und dadurch erhält man automatisch mehr Selbstbewusstsein: be strong. Also ran an den Speck!

Bei YouTube gibt es viele Gymastik-Videos (siehe auch unten).
Mit Hintergrundwissen punktet der Fitness Blog von Constantin Colberg aus dem Rhein-Main-Gebiet. Nicht virtuell kann man im Mainzer Studio Gyrotonic an speziellen Geräten trainieren. Nach der ersten Sitzung kannte ich endlich die Lage meiner nicht vorhandenen Bauchmuskeln. Klasse finde ich auch Pilates, das ich bei SaraMooves in Wiesbaden kennen lernte. So habe ich inzwischen mein persönliches Work-Out gefunden. Es variiert nach der Jahreszeit ein wenig, denn im Sommer kommt Gartenarbeit und Schwimmen dazu. Hier sind meine Tipps:

  • Ganz viel zu Fuß gehen: zu Fuß zur Arbeit, zu Fuß zum Supermarkt…
  • Radfahren: Statt Auto oder Bus einfach mal per Fahrrad fahren.
  • Regelmäßig ausgewählte gymnastische Übungen, siehe auch bei YouTube, die Videos der Fitness-Gurus sind klasse oder die isometrischen Übungen beim Zähneputzen à la Ursula Karven.
  • Mein ganz großer Favorit: Liegestützen (Yamina ist echt klasse, oder?)

Einfach mal ausprobieren.  Michele Obama macht locker mal 25 Liegestützen. Ich habe mit 1 Liegestütz angefangen und schaffe jetzt gerade mal 10. Aber die Mühe lohnt sich. Ich wünsche Euch viel Spaß dabei.

Weitere Infos: fitforfun / Foto: menshealth