Leben

Bloggerstöckchen

Die Wiesbadener Bloggerin von Cafe Clia hat mir vor einiger Zeit ein Blogstöckchen mit  zehn spannenden Fragen zugeworfen. Hier meine Antworten und ich werfe das Stöckchen weiter an… Zuerst aber meine Antworten:

1. Du bist in “Deinem” Thema stark engagiert. Wie hat es Dich gefunden? Angefangen mit Mode, Trends und Stilberatung hat sich mein Blog-Thema inzwischen sehr weiterentwickelt und es geht um alles, was mir im Leben so begegnet und für mich interessant ist. Also Lifestyle allgemein – da gehört Mode dazu, aber auch Kultur, Reisen und vieles mehr.

2. Mit was beschäftigst Du dich genau? Hast Du Schwerpunkte? Die Schwerpunkte verschieben sich ständig. Wie im richtigen Leben auch. Mal mehr Sport, mal mehr Mode, mal mehr Buch- und Kinotipps oder Reisetipps.

3. Wer engagiert arbeitet, vergisst oft, gut für sich zu sorgen. Meinst Du selber, Du achtest gut genug auf Dich? Manchmal schreibe ich an einem Beitrag und schreibe und schreibe, dann stürzt das Programm ab, die Bilddatei spinnt und dann merke ich, dass ich eigentlich seit Stunden durstig bin, mein Fuß eingeschlafen ist und mir der Nacken von der PC-Arbeit schmerzt. Hm.. da muss ich aufpassen, dass ich immer einen Ausgleich finde.

4. Machst Du Sport? Wenn ja, welchen? Regelmäßig? Kennst Du gar einen Trick, mit dem Du Dich selber zur Regelmäßigkeit überlistest? Pilates und Yoga mache ich inzwischen regelmäßig, sogar zu Hause manchmal. Aber ich muss mich auch mal austoben, also jogge ich auch mal. Im Sommer gehe ich total gerne ins Freibad. Ich bewege mich gerne, so dass ich mich nicht überlisten muss. Ich glaube, ohne Bewegung würde ich depressiv werden. Am liebsten ist mir Bewegung, die im Alltag eingebaut ist: zu Fuß zur Shoppingmall, mit dem Rad zur Arbeit etc.

5. Achtest Du auf Deine Ernährung? Oder hast Du sogar eine besondere Ernährungsweise? Ich achte schon auf meine Ernährung, aber nicht konsequent. Vor Jahren entdeckte ich die Ernährung nach den Fünf Elementen und das tat mir so gut, dass ich Vieles davon übernommen habe, u.a. viel gekochtes Gemüse (statt Salat), heißes Wasser (statt Mineralwasser). Döner Kebab plus #ne Hülse Bier steht aber auch mal auf dem Essensplan.

6. Welches Gericht isst Du am liebsten? Hm… schwierig, denn es gibt so viele leckere Gerichte. Muscheln stehen ganz oben auf der Liste: Miesmuscheln und Pasta Vongole

7. Kochst Du täglich? Zum Glück bekocht mich mein Mann fast täglich. Obwohl ich selbst auch kochen kann, aber mir macht es einfach keinen Spaß.

8. Nimmst Du Dir genug Zeit um zu entspannen? Und wie verbringst Du diese Zeit am Liebsten? Um meinem Kopf richtig leer zu bekommen, brauche ich körperliche Aktivität. Das kann Gartenarbeit oder Joggen oder auch Putzen sein, aber auch ein paar anstrengende Yoga-Übungen. Derzeit habe ich eine gute Work-Life-Balance, aber das kippt auch immer mal wieder und dann muss ich auf die Bremse treten.

9. Dank Social Media sind wir heute alle viel online. Manchmal zu viel. Bist Du sieben Tage pro Woche im Netz oder machst Du einen Tag internetfrei? Ich bin sieben Tage die Woche im Netz. Warum auch nicht? Bei anderen läuft den ganzen Tag das Radio oder TV. Ich bin eben im Netz. Ich bin so begeistert von der grenzenlosen Kommunikationsmöglichkeit, dass ich das Internet nicht mehr missen möchte.

Wenn Du einen internetfreien Tag machst: klappt das? Was ist besonders schwierig? / Wenn Du keinen internetfreien Tag hast: machst Du das bewusst nicht? Oder hast Du einfach noch nie dran gedacht? Vielleicht brauchst Du so einen Tag gar nicht? Das passiert schon mal, ganz einfach, weil ich unterwegs bin und mal wieder das Ladekabel vergessen habe. Einen Tag überlebe ich, aber danach werde ich schon nervös.

Und ich werfe das Stöckchen weiter an folgende Bloggerinnen:

Glam up your Lifestyle
Liebe als Lebensphilosophie
Stepanini
Ü50
Saramooves Blog
Designisti

Und stelle die folgenden Fragen:

  1. Bloggen kostet Zeit. Arbeitest Du Vollzeit und wie organisierst Du Dich, dass Du neben Beruf noch Zeit zum Bloggen findest?
  2. Wie oft gibt es einen neuen Beitrag und hast Du regelmäßige Themenbereiche (Monday Special oder sowas) ?
  3. Hat Dein Beruf mit dem Bloggen oder Social Media zu tun?
  4. Seit wann bloggst Du und mit welchem Thema hast Du begonnen?
  5. Wie oft wechselt Du das Layout? Oder hast Du noch dasselbe Layout vom Beginn?
  6. Bloggst Du noch in 10 Jahren oder ist das nur eine kurzfristige Leidenschaft?
  7. Liest Du Zeitschriften, Zeitungen inzwischen digital oder in Papierform?

Danke, dass Du Dir die Zeit für meine Fragen nimmst!