Leben

40+

Vierzig ist das neue Dreißig, dachte ich. Fehlanzeige! So einfach kommen wir nicht davon. Man muss wohl schon was für sich tun, denn die Zeichen der Zeit sind unaufhaltsam.

Auch in den Zeitschriften geht es um das Thema Schönheit und wie wir sie bewahren. Die myself stellt Frauen vor, die vor Jahren bei The Swan eine Runderneuerung inklusive Schönheitsoperationen haben machen lassen. Ebenso bei ELLE geht’s um das Thema: Was macht schön? Das Thema treibt uns ganz schön um…

Ob man was macht oder was man macht, um weiterhin frisch, gesund und munter zu bleiben, das muss jede/r für sich entscheiden. Ein bisschen von allem, das ist meine Methode: Ausgewogene Ernährung, ein bisschen Bewegung und frische Luft und gute Salben und Öle. Man kann auch regelmäßig Gesichts-Gym machen. Zunächst lachte ich darüber (Lachen ist ja auch gesund), aber dann las ich das Buch der Callenetics-Erfinderin. Wirklich empfehlenswert!

Apropos Pflege. Ich war also im Bioladen meines Vertrauen auf Einkaufstour und habe direkt die komplette Serie von Weleda Granatapfel straffende Gesichtspflege eingekauft. Der Beipackzettel sagt: „Ab 40 werden die ersten alters- und lichtbedingten Hautveränderungen sichtbar…“  Lecker duften tut’s und angenehm auf der Haut ist’s auch. Auch bei kaltem Wetter ist die Creme ausreichend reichhaltig und schützt gut vor trockener Heizungsluft. Und dass ich Weleda-Fan bin, hatte ich bereits in früheren Artikeln erwähnt. Nun creme ich also munter morgens und abends und wenn die Sonne scheint und noch mehr, wenn sie nicht scheint. Und dann die Gym nicht vergessen! Einen frischen und fröhlichen Frühling wünsche ich.