Monate: Oktober 2017

Stijl Markt Mainz

Streetfood & Lifestyle

Neue Trends abseits des Mainstreams, aber auch bekannte Marken von Peoples Place und  Urbantrendsetter & Co. werden bei der kleinen feinen Designer-Messe Stijl in der Halle 45 am 21. und 22. Oktober in Mainz gezeigt. Wir können auf der Messe allerlei ausprobieren und kleine Manufakturen und Jungdesigner zeigen, was man so tragen könnte und womit das Leben Spaß macht und was man Neues ausprobieren könnte. Dazu gibt es natürlich auch Essbares, nämlich internationales Streetfood u.a. Italienisches von der Pizzeria Cremina und Israelisches vom Kollektiv RAN Kitchen und Winzer und Brauereien aus der Gegend. Designer-Messe Stijl Den Besucher erwarten auf rund 4.000 Quadratmetern ein einzigartiger Mix aus Messe und Festival, an dem neben Trend-Produkten auch spannende Side-Events und Workshops angeboten werden, nämlich ein “Hochsijlgarten” mit sechs Bewegungs-, Balance- und Mutstationen, Schwarzlichtminigolf von Schwarzlichthelden, ein Nähworkshop von stoffLAGE, tragbares Minigolf by Indomigo. Ich werde mich wohl eher in der Chill-Out-Area mit Craft Beer vergnügen oder vielleicht beim Mainzer Werkstattladen mit Sieb- und Linoldrucken experimentieren oder beim Verlag Hermann Schmidt in der Buchauswahl stöbern. Entweder am Samstag oder Sonntag findet ihr …

G+J beim EWMD

Netzwerk-Tipps

Trotz der vielen Internet-Portale ist der persönliche Kontakt total wichtig – unter Bloggern, für Freundschaften, Geschäfte und Jobs. Sogar Festanstellungen werden heutzutage immer mehr innerhalb des Netzwerks, also über Kontakte vermittelt. Erst wenn sich darüber nichts ergeben hat und auch intern kein Bewerber gefunden wurde, veröffentlichen Unternehmen eine Stellenanzeige. Auch für Selbständige und Gründerinnen ist der Erfahrungsaustausch notwendig. Networking Ein gutes Netzwerk ist demnach total wichtig und macht auch noch Spaß, deshalb empfehle ich heute ein paar Netzwerke (nicht vollständig und ohne Gewähr, freue mich über Eure Tipps und Ergänzugen!): BPW Ein bundesweite, nein, sogar internationale Organisation berufstätiger Frauen, die sich vernetzen möchten. Beim BPW Wiesbaden kenne ich einige Mitglieder und die Veranstaltungen sind immer wieder sehr informativ und gleichzeitig hat man an den Netzwerk-Abenden viel Spaß. Für die Berufseinsteiger gibt es auch einen Ableger „Young Professionals“. Die Wiesbadener Bloggerin Julia von „German Abendbrot“ lernte ich beim BPW in Wiesbaden kennen und auch meine Stimmtrainerin Daniela Grimm-Roth.     EWMD Kürzlich fand die Internationale EWMD Konferenz bei Boehringer Ingelheim statt und ich war begeistert von …

Reisen

Netzwerken unter Bloggern

Die Reisebloggerin Selda vom Travellife-Blog lernte ich über die Rheingau-Blogger kennen und wie schön, das ich von ihr nun mit dem „Liebster“ Blog-Award“ ausgezeichnet wurde. Es sind allerdings auch Aufgaben damit verbunden, obwohl der Award hauptsächlich der Vernetzung dient. Man beantwortet die gestellten Fragen, denkt sich selber auch welche aus und nominiert einen oder mehrere andere Blogs (Details hier: The Global Aussie) Danke sehr! Ich fühle mich geehrt und bin gerührt. Der Reiseblog von Selda lässt mich von Indien träumen und die Beiträge sind hochinteressant! Hier sind also ihre Fragen und meine Antworten: 1. Querfeldein durch die Pampa oder am Yachthafen flanieren? Beides klasse, es kommt einfach darauf an. Ich habe immer Turnschuhe im Kofferraum, bin also allzeit zu allem bereit 2. Das wertvollste, das du besitzt. Verrat ich nicht. 3. Was fasziniert dich an Reisen? Die Fremde, denn ich liebe das Neue, Ungewisse, denn dabei fühle ich mich lebendig und mit der Welt verbunden. 4. Warum hast du dich entschieden zu bloggen? Anfangs ging es um Mode, inzwischen geht es im Happyblog über Lifestyle und …

Wineparing Handkäs Silvaner

Rheinhessen Roulette

Neben 11 anderen Bloggern bin auch ich mit meinem Blog Teilnehmer beim Rheinhessen Roulette, das von Rheinhessenwein e.V. veranstaltet wird. Aufgabe ist es, ein perfektes Wine-Paring zu definieren. Welches Gericht passt optimal zu einem bestimmten Rheinhessen-Wein? Die Aufgabenstellung Vor etwa zwei Wochen erhielten wir Teilnehmer ein Paket mit entsprechenden Zutaten. Diese hatten wir per Zufallszahl vorher ausgewählt. Reinstes Roulette! Aus Zweien sollte ich dann ein Gericht zaubern, das wiederrum zu dem entsprechenden Wein, der auch per Zufall ausgewählt wurde, passt.   Meine (vorgegebenen) Zutaten sind die folgenden: DER WEIN Silvaner trocken, Rheinhessen vom Weingut Christophorus-Hof aus Mainz-Hechtsheim DIE ZUTATEN Feinster Riesling-Weinessig aus Rheinhessen Rote Beete Knollen Eat local, drink local! Ich bin großer Fan der regionalen Küche und deshalb finde ich die Zutaten-Auswahl großartig. Die erdige Rote Beete schmeckt roh oder gekocht und die Farbe ist immer wieder beeindruckend. Dazu die feine Säure eines Weißwein-Essig, perfekt. Da weiß ich auch schon genau, was ich zubereite! Probier‘ es – ich bin großer Fan dieser leichten, kalorienarmen Kleinigkeit, die auch für Anfänger schnell zuzubereiten ist. Statt spanischer …

Gin Abfüllung

Grenzenlos Gin

Getrennt durch den Rhein und die Landesgrenze – die beiden Landeshauptstädte Mainz und Wiesbaden sind verbunden und doch getrennt, was durch die langwierige Baustelle Schiersteiner-Brücke noch verstärkt wird. Gerne gefeiert wird auf beiden Seiten. Wenn zum Beispiel im Spätsommer das Wiesbadener Weinfest endet, kann man nahtlos in Mainz beim Weinfest weiterfeiern. Es verbindet die beiden Städte also sehr viel. Gin aus Mainz und Wiesbaden Nun gibt es in jeder der beiden Städte einen Gin: Gin aus WIESBADEN Meine Homebase ist Wiesbaden und deshalb geht es zunächst um Amato Gin aus Wiesbaden. Der Gin, kreiert von Gianfranco Amato, dem Besitzer der Bar MANOAMANO, wurde bereits im Blog vorgestellt. Seine Zielsetzung war: Einen Gin, der ein mediterranes Aroma verströmt, dabei aber mit einer zurückhaltenden Wacholdernote auskommt.“ Amato Gin. Dry Gin Preis: 29€ (500 ml ) Und so steht es bei Amato Gin auf der Website: „Neben klassischen Botanicals wie Wacholder, Zitrus und Koriander ist der Geschmack von Amato Gin besonders durch handverlesene Akzente von frischer Gurke, Tomate und Quitte geprägt. Der würzige Geschmack des Thymian entwickelt sich während …

Ring Goldschmiede Voll

Jana von Goldschmiede Formvoll

Mit den Fragen zum Lieblingsgericht und zum persönlichen Soulfood hat die Interview-Reihe begonnen. Heute zu Gast ist die Goldschmiedin Jana Voll von der Goldschmiede Formvoll. Am Sonntag 15. Oktober kann man sie in Rheinhessen bei der Hochzeitsmesse treffen: Hochzeitskooperative & Friends Liebe Jana, erzähl doch mal, was Du genau machst? Ich bringe Menschen zum Strahlen! Dieses Glitzern in ihren Augen, wenn sie ihr fertiges Schmuckstück das erste Mal bewundern… Bei meinen Entwürfen lasse ich mich oftmals inspirieren durch die naturgegebene Schönheit und Eleganz von Farb-Edelsteinen, Perlen und Brillanten. Während meiner Goldschmiede-Ausbildung in Idar-Oberstein lernte ich sehr viel über diese edlen Materialien. Wen einmal dieses Fieber gepackt hat den lässt es nicht mehr los.   Wie kommt man dazu und seit wann machst Du das? Meine Mutter ist eine Elster. Sie liebt alles was glitzert und funkelt. Das wurde mir also schon über die Gene mitgegeben. 2001 habe ich meine Ausbildung begonnen. Seit 2009 bin ich Goldschmiedemeisterin und staatl. gepr. Gestalterin und seit 2014 habe ich mein eigenes Atelier in der historischen Schmiede von Nieder-Olm im …

Kurhaus Wiesbaden

Kult-Tour ist angesagt!

Als Pendler verlasse ich morgens die Stadt und komme erst abends wieder zurück und wenn ich dann mal wieder in die Innenstadt komme, hat sich das Stadtbild schon verändert: Schwubbs, da eine Baulücke geschlossen, da ein Pächterwechsel, da eine Insolvenz und da ein neuer Pasta-Laden, von dem ich noch nichts gehört hatte. Mit einer Stadtführung ist man wieder up-to-date. Stadtführungen waren lange nur etwas für Chinesen und Japaner. Gähn, dachte ich, wenn ich diese kleinen Gruppen vor Denkmälern stehen sah: „Das wäre nichts für mich!“ Doch wie immer im Leben bewahrheitet sich der Spruch „sag niemals nie“ auch hier und ich stellte fest, dass es total witzige Stadtführungen gibt: mit kulinarischem Schwerpunkt mit Kunst und Kultur bei Nacht mit Wanderschuhen mit dem Fahrrad mit einem Segway Es muss also gar nicht von Denkmal zu Denkmal gehen, an denen die langweiligen Jahreszahlen runtergebetet werden, wie das in vielen Führungen der Fall ist. Es geht auch spannend und abwechslungsreich und lustig. Das Angebot mit Stadtrundgängen boomt derzeit, weil im Alltag rennt jeder von uns oft ohne Blick …

Kochbuch Ente von Michael Kammermeier vom Restaurant Ente

Buchmesse & ich

Bücher lese ich inzwischen nur noch selten, ich blättere lieber. Bildbände zu durchblättern und den Gedanken freien Lauf zu lassen ist großartig und am liebsten blättere ich in Kochbüchern. Es geht mir um den Augenschmaus, die schönen Food-Fotografien sind nämlich mindestens so beeindruckend, wie ein gutes Essen live zu genießen. Naja, oder eben fast. Der TreTorri Verlag in Wiesbaden bringt ganz wunderbare Bücher über Genuss, Essen und Trinken heraus. Einige dieser Buchbände liegen immer griffbereit bei mir auf dem Couchtisch – jederzeit bereit zum Blättern. Es sind eigentlich Kunstbände, nur nicht über Kunst, sondern über kunstvolles Essen und Trinken. Aktuell blättere ich im Kochbuch ENTE vom Koch der Wiesbadener Institution Restaurant Ente im Luxushotel Nassauer Hof. Das Buch ist toll! Klar, das Essen in der Ente ist auch sehr empfehlenswert und ganz besonders genieße ich es, im Bistro einzukehren. Dort ist es vom Ambiente her etwas  lässiger (klasse für den kleinen, feinen Mittagstisch) und das Essen von Michael Kammermeier ist sowieso immer großartig. Für den Hochgenuss zuhause habe ich jetzt das großformatige Kochbuch, das alle …