Genuss

Kunst & Genuss in Frankfurt

Bildhauerei im Frankfurter Gourmet-Restaurant: Marmor oder der zerbrechliche Schiefer wollen oft ganz anders als man selbst und der Stein verzeiht keinen falschen Schlag. Von diesen Herausforderungen erzählte mir auch der Künstler Pierre Pardon aus Korsika bei seiner Vernissage im Sterne-Restaurant Carmelo Greco in Frankfurt.

Kunst & Genuss bei Carmelo Greco

Die Mischung bei Carmelo Greco in Sachsenhausen ist genau richtig: Großartige Gourmetküche trifft auf fragile Bildhauerei. Ein bisschen erinnern auch die Kreationen auf den Tellern an Skulpturen und so ergänzen sich die Themen sehr gut. Sogar farblich passen die Arbeiten von Pardon, die für die kommenden Wochen im Restaurant zu besichtigen sind: Das Anthrazit des Schiefers oder der schwarze Marmor harmonieren wunderbar zum Interior Design des Restaurants.

Genuss für alle Sinne

Das Restaurant liegt etwas versteckt und die Türe wirkte für mich ein bisschen wie der Eingang zu einer Schatzkammer. Nach der freundlichen Begrüßung am Empfang hat man die Wahl entweder in den linken oder in den rechten Bereich oder auf die geschützte Terrasse zu gehen. Alle Räume sind in klarem Design und durch Öffnungen miteinander verbunden – geschützt und doch mitten drin im Restaurantbetrieb. Ein Rückzugsort für den Genuss! Die großflächigen Fenster bringen genau so viel Licht ins Innere, wie es angenehm ist. Die Stimmung wirkt konzentriert und auf dem Punkt. Genau wie auch die Kochkunst:

Der Spargel ist al dente und entfaltet so sein wunderbar nussiges Aroma, ergänzt von feinen Jakobsmuscheln. Ebenso perfekt: Thunfisch, Manzo Tonnato um genau zu sein. Eins meiner Lieblingsgerichte. Al dente und auch exakt auf dem Punkt die Pasta mit Pilzen und ebenfalls das Salzwiesenlamm in zart-rosa.

Zur Ausstellungseröffnung hatte das Restaurant ein passendes Menü konzipiert, begleitet von Weinen des italienischen Weingut Dei, die charmant von Maria Caterina Dei präsentiert wurden. Feine Weine! Falls jemand eine Reise in die Toskana plant: Das Weingut bei Sienna verfügt auch über ein schönes Gästehaus…

Zum Schluss hat mich die köstliche Käseauswahl dann doch mehr begeistert als das Panna Cotta, denn ich hab’s einfach nicht so mit den süßen Desserts. Aber so sind die Geschmäcker eben verschieden. Insgesamt war der Abend ein großartiges Erlebnis für die Sinne und vor allem super sympathisch: Ich durfte einen Blick in die Küche werfen und dann noch das eine oder andere Selfie mit dem Meister, so macht mir Sterneküche Spaß.

Carmelo Greco_Pierre Pardon

P.S: Ein Stechbeitel und ich, kannst Du Dir das vorstellen? Dazu vielleicht noch eine Kettensäge? Bis vor ein paar Jahren habe ich tatsächlich mit großem Eifer Skulpturen gestaltet, mit Beitel und Kettensäge. Noch heute habe ich großen Respekt vor der Kunst der Bildhauerei, denn es braucht äußerst viel Geschick und immens Geduld und Nervenstärke, um Gestein oder Holz in die gewünschte Form zu bringen. Umso mehr genieße ich dann eine solch wunderbare Ausstellung. Zusammen mit der wunderbaren Kochkunst eines Sternekochs… ein Traum.

Sehr empfehlenswert!

Restaurant Carmelo Greco
Ziegelhüttenweg 1-3
60598 Frankfurt
Tel.: +49 (69) 606 089 67

Hier ein weiterer Presse-Bericht über den Kunst-Event.

Ristorante Carmelo Greco